Wasserqualität Stadt


Trinkwasser Informationen


Länder Wasserqualität




Wasserqualität Teich





Wasserbelastung Qualität




Wasserqualität Seen




Aquarium Wasserqualität




Wasserqualität Getränke

Wasser für Kinder

Badewasserqualität Meere




Schadstoffe Haus

Wasserqualität

banner15


Flüsse in Deutschland

Wasserqualität deutscher Flüsse

Nicht nur bei der Frage nach möglichen Badeorten ist die Wasserqualität eines Flusses ausschlaggebend. Einige dienen als Trinkwasserquellen für bestimmte Regionen, andere Flüsse sind für den Fischfang wichtig. Jedoch ist besonders in den Sommermonaten die Frage nach der Badewasserqualität eine wichtige Information. Prinzipiell weisen Fließgewässer in Deutschland aufgrund der hohen Umweltschutzbestimmungen hierzulande relativ sauberes Wasser  auf. Natürlich bedeutet das nicht, dass es sich hier um Trinkwasser handelt. Selbst, wenn ein Fluss als Trinkwasserquelle für eine Region genutzt wird, durchläuft das Wasser noch einen aufwendigen Reinigungsprozess um den Vorgaben der deutschen Trinkwasserverordnung gerecht zu werden.

 

Badewasserqualität deutscher Flüsse

Hinsichtlich der Wasserqualität deutscher Flüsse gibt es dennoch große Unterschiede. Hier beeinflussen die Schifffahrt und auch die Lage eben diese. Durchquert ein Fluss eine Großstadt? Liegen an seinen Ufern stark gedünkte Felder? Belastet Großindustrie die Wasserqualität des Flusses? All diese Punkte, einzeln oder alleine, sind hier zu beachten.  So ist das Baden in einigen Flüssen erlaubt und wird von den Anwohnern bei entsprechendem Wetter wahrgenommen. In bestimmten Flüssen scheitert die Badeerlaubnis seit geraumer Zeit an zu hohen Belastungswerten. Eine pauschale Aussage ist somit unmöglich, die jeweiligen Flüsse müssen im Einzelnen betrachtet werden.

aquaself pH Wassertest

Für folgende Flüsse haben wir weitere Details zur Wasserqualität

Aller

Aller WasserqualitätDie Aller mündet nach 260 km in Niedersachsen in die Weser. Aufgrund Maßnahmen der Renaturierung und der Modernisierung der Wasserzufuhr von Kläranlagen, konnte die Wasserqualität verbessert werden.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Aller

Altmühl

altmühl wasserqualitätDie Altmühl ist in Deutschland einer der Flüsse mit dem geringsten Gefälle und damit in der Fließgeschwindigkeit sehr langsam. Daher kann sich die Wasserqualität insbesondere von Natur her verschlechtern.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Altmühl

Donau

Donau WasserqualitätDie Donau ist mit ihren 2857 km der zweitlängste Fluss in Europa und mündet im Schwarzen Meer. Unterschiedliche Quellen beurteilen die Wasserqualität der Donau kritisch, da u.a. die Vielzahl an Zuflüssen aus osteuropäischen Ländern zur Wasserverschmutzung beitragen.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Donau

 

Eger

eger wasserqualitätNach 325 km mündet die Eger in die Elbe. Granit und saurer Boden führen zu einer starken Versäuerung des Wassers. Auch Nebenflüsse verschmutzen die Eger zunehmend, welches mitunter zu einer schlechten Gewässergüteklasse führt.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Eger

 

Elbe

elbe wasserqualitätDie Elbe mündet in die Nordsee. Auf der langen Reise führen eine Vielzahl an Belastungen dazu, dass vom Baden in der Elbe abgeraten wird.  Im Bereich einiger Zuflüsse werden teilweise hohe Schadstoffbelastungen festgestellt.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Elbe

 

Elde

Elde WasserqualitätDie Wasserqualität der Elde konnte in den letzten Jahres u.a. durch Renaturierungsmaßnahmen verbessert werden. Verunreinigungen durch Schwermetalle konnten reduziert werden, welches u.a. zu einer Verbesserung der Güteklasse geführt hat.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Elde

 

Ems

ems wasserqualitätNach 370 km mündet die Ems in die Nordsee. Mitunter belasten Nitrate und Pestizide die Ems dort, wo Wasser aus landwirtschaftlichem Gebiet in Ems gelangt. Neue leistungsfähige Kläranlagen verbessern die Wasserqualität.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Ems

 

Fulda

Fulda WasserqualitätDie Wasserqualität der Fulda hat sich bereits enorm verbessert. Viele Maßnahmen sind in Plan oder werden bereits umgesetzt, um die Wasserqualität zu verbessern, u.a effizientes Düngemanagement oder Veränderung der Bewirtschaftung von Ackerflächen.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Fulda

 

Havel

havel wasserqualitätDie unterschiedliche Wasserqualität der Havel führt dazu, dass an einigen Stellen das Baden erlaubt ist und an anderen wiederum nicht. Die Verunreinigungsquellen sind vielseitig, angefangen von Belastungen aus der Landwirtschaft bis hin zu Ausscheidungen von Wasservögeln.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Havel

 

Inn

inn wasserqualitätSchmelzwasser führt dazu, dass der Wasserstand der Inn stark schwanken kann. Abwassereinleitungen belasten die Wasserqualität der Inn, wobei sich an einigen Stellen Fischbestände in letzter Zeit wieder leicht erholt haben.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Inn

 

Isar

isar wasserqualitätDer Bau von Kläranlagen verbessert zwar die Wasserqualität der Isar, doch eine Vielzahl an Belastungsquellen, wie bspw. Schmutzwasser von Straßenverläufen, eine Vielzahl an Kraftwerken sowie Abwasser verunreinigen die Isar mitunter stark.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Isar

 

Kocher

Kocher WasserqualitätDie Wasserqualität der Kocher hat sich verbessert. Auch die Qualität von vielen Zuflüssen ist besser geworden. An einigen Stellen gibt es sogar öffentliche Flussbadestellen. Dennoch gibt es nach wie vor Quellen der Verunreinigung, die die Wasserqualität belasten.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Kocher

 

Lahn

lahn wasserqualitätNach 245 km mündet die Lahn in den Rhein. Insbesondere in Siedlungsgebieten können Phosphor- und Stickstoffverbindungen aus landwirtschaftlichen Flächen und Abwässern die Wasserqualität in das Wasser gelangen und die Wasserqualität beeinflussen.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Lahn

 

Lech

lech wasserqualitätZwischen der Quelle und der Mündung des Lechs liegt ein Höhenunterschied von 1,5 Kilometern. Trotz Ausbaus wird die Qualität des Wassers nicht übermäßig belastet, da an vielen Stellen besonders auf die Reinhaltung geachtet wird.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Lech

 

Leine

Leine WasserqualitätNach 280 km mündet die Leine in die Aller. Die Wasserqualität der Leine ist in Stadtgebieten schwankend, da u.a. Straßendreck und Tierfäkalien in die Leine mit eingetragen werden. Auch Blei, Cadmium oder Kupfer können regional zur Belastung beitragen.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Leine

 

Lippe

Lippe WasserqualitätDie Wasserqualität der Lippe hat sich in den letzten 20 Jahres verbessert. Dennoch liegen an einigen Stellen der Lippe Güteklassen des Wassers vor, die kritisch zu betrachten sind und klar von einem Bad abraten.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Lippe

 

Main

main wasserqualitätDer 527 km lange Main wird auch als Schifffahrtsstraße genutzt und fließt an einer Vielzahl an größeren Städten vorbei. Obwohl sich die Verunreinigungsquellen  in der Vergangenheit reduziert haben, so ist die Wasserqualität immer noch kritisch zu bewerten.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Main

 

Mosel

Mosel WasserqualitätNach 544 km mündet die Mosel in den Rhein. Die Anrainerländer Deutschland, Frankreich und Luxemburg investieren viel in die Verbesserung der Wasserqualität der Mosel. Trotz beachtlichen Verbesserungen gibt es noch reichlich Handlungsbedarf.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Mosel

 

Mulde

Mulde WasserqualitätDie Wasserqualität der Mulde hat sich laut Bundesumweltamt in den letzten Jahrzehnten in ihrer Güteklasse verbessert. Viele Maßnahmen haben positiven Einfluss genommen.  Die Mulde mündet in die Elbe.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Mulde

 

Neckar

neckar wasserqualitätDie Wasserqualität des Neckars wird durch Siedlungsräume, die Industrie und auch die Schifffahrt beeinflusst. Eine Vielzahl an möglichen Belastungsquellen nehmen somit Einfluss auf die Wasserqualität.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Neckar

 

Oder

Oder WasserqualitätViele Umweltverbände setzen sich für die Renaturierung der Oder ein, um so u.a. die Wasserqualität zu verbessern. Insbesondere Hochwasser führt zu starken Verunreinigungen der Oder, da hiermit kontaminiertes Erdreich ins Wasser gelangt.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Oder

 

Oker

oker wasserqualitätNach 105 km fließt die Oker in die Aller. Der eingestellte Bergbau im Harz nimmt immer noch starken Einfluss auf die Wasserqualität der Oker und zeigt sich dadurch, dass Schwermetallbelastungen insbesondere den Oberlauf belasten.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Oker

 

Rhein

Rhein WasserqualitätDer Rhein ist mit seinen 1238 km der wasserreichste Nordseefluss. Er ist zu drei Viertel für die Großschifffahrt tauglich und eine der verkehrsreichsten Wasserstrassen der Welt. Vom Baden im Rhein kann nach wie vor abgeraten werden.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität des Rhein

Ruhr

ruhr wasserqualitätDie Wasserqualität der Ruhr ist zum Großteil hinsichtlich der Güteklasse nur mäßig belastet.  Eine Vielzahl an Belastungsquellen führt jedoch dazu, dass laut Experten die Wasserqualität der Ruhr nie hygienisch risikofrei ist.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Ruhr

 

Saale

saale wasserqualitätNach 413 km mündet die Saale in die Elbe, nachdem sie durch Bayern, Thüringen und Sachsen-Anhalt geflossen ist. Insbesondere die Strecke durch die ehemalige DDR belastet die Wasserqualität, begründet durch eine Vielzahl an Industrieanlagen.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Saale

 

Saar

Saar WasserqualiätDurch den Ausbau von Kläranlagen konnte die Wasserqualität der Saar verbessert werden. Viele Schleusen wirken jedoch negativ auf die Selbstreinigungskraft des Flusses. Insbesondere nach Regenfällen können gesundheitsgefährdende Keime vermehrt auftreten.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Saar

 

Salzach

Salzach WasserqualitätEnde des 19. Jahrhunderts war die Salzach noch so enorm von Industriefabriken verunreinigt, dass sie kurz vor der ökologischen Zerstörung stand. Heute ist die Wasserqualität der Salzach wesentlich besser geworden und weist größtenteils eine nur mäßige Belastung aus.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Salzach

 

Schunter

Schunter WasserqualitätRenaturierungsmaßnahmen sorgen für eine kontinuierliche Verbesserung der Wasserqualität. Viele Maßnahmen werden ergriffen, um die Selbstreinigung der Schunter zu unterstützen. Für die Schunter gilt die Güteklasse II (mäßig belastet).

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Schunter

 

Spree

spree wasserqualitätDie Spree ist gut 400 km lang und fließt durch mehrere Bundesländer. Insbesondere nach starken Niederschlägen gelangen mitunter stark verdrecktes Abwasser in die Spree und mindern die Wasserqualität beträchtlich.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Spree

 

Weiße Elster

Weiße Elster WasserqualitätDie Weiße Elster mündet in die Saale. Mehrere Initiativen haben in der Vergangenheit dafür gesorgt, dass sich die Wasserqualität der Weißen Elster um zwei Güteklassen auf „mäßig belastet“ verbessert hat. Verunreinigungen nehmen dennoch Einfluss auf die Qualität.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Weiße Elster

 

Werra

Werra WasserqualitätNeben anderen negativen Einflüssen, spielt insbesondere Salz eine wichtige Rolle hinsichtlich der Wasserqualität. Salzeinleitungen lassen die Wasserqualität an einigen Stellen der Werra auf die Klasse V (ökologisch zerstört) sinken.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Werra

 

Weser

weser wasserqualitätDie Weser mündet bei Bremerhaven in die Nordsee. Die Industrie verschlechtert die Wasserqualität der Weser, auch wenn moderne Kläranlagen dieser Verschmutzung entgegenwirken. Die Güteklasse des Wassers liegt klar im unteren Bereich.

Klicken Sie hier für weitere Infos zur Wasserqualität der Weser