Reisewasserfilter kaufen

Wasserqualität

banner15


Frankreich Wasserqualität

So gut ist die Wasserqualität in Frankreich

Frankreich WasserqualitätIn Frankreich gelten für die Wasserqualität hohe Qualitätsstandards, die von der Europäischen Union festgesetzt werden. Im Test der europäischen Badegewässer hat Frankreich sehr gut abgeschnitten. Grundsätzlich ist die Wasserqualität in diesem Land hervorragend, doch häufig können verunreinigte Hausinstallationen der Grund für Bakterien und Keime im Leitungswasser sein. Experten empfehlen daher, die Wasserqualität in Frankreich und auch Daheim zu testen. Nur so erhält man die Gewissheit, dass der dauerhafte Konsum des Trinkwassers nicht zu Gesundheitsschäden führt. Individuelle Tests können die Wasserqualität bestimmen und Verschmutzungen ausfindig machen.

 

Trinkwasserqualität in Frankreich auf hohem Niveau

Die EU-Richtlinie (EG/98/83/EG)1 über Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch setzt bestimmte mikrobiologische und chemische Parameter als Grenzwerte fest, die nicht überschritten werden dürfen. Nur so lässt sich gewährleisten, dass durch verunreinigtes Trinkwasser keine potenziellen Gesundheitsgefährdungen beim Menschen auftreten. Auch in Frankreich müssen diese Vorschriften regelmäßig überwacht und eingehalten werden. Für die Überprüfung des Wassers schreibt die Richtlinie bestimmte Analyseverfahren vor. Doch auch wenn die Wasserversorger die Qualität des Trinkwassers garantieren – diese Gewissheit besteht immer nur bis zum jeweiligen Hausanschluss. Schlecht gewartete Anlagen und veraltete Leitungssysteme könne die Qualität des Wassers nicht nur in Frankreich stark beeinträchtigen.

 

Nitrat mindert die Wasserqualität in Frankreichs Gewässern

Die Richtlinie 91/676/EWG zum Schutz der Gewässer dient zur Sicherung der Wasserqualität in europäischen Gewässern2. Ein Problem, bei dem die vorgeschriebenen Grenzwerte nicht eingehalten werden, stellt die Nitratbelastung in Frankreich dar. Verunreinigungen durch Nitrat aus landwirtschaftlichen Nutzgebieten führten in der Vergangenheit zur Grenzwertüberschreitung. Aus diesem Grund hat die Europäische Kommission dazu gedrängt, die Nitratbelastungen in den Gewässern aktiv zu bekämpfen. So müssen die verunreinigten Gebiete ausgewiesen werden und die Belastung verringert werden, um die Wasserqualität sicherzustellen. Ein zu hoher Nitratgehalt führt auf Dauer zu einem erhöhten Algenwachstum und kann dadurch anderes Leben im Wasser ersticken (Eutrophierung). Zudem ist die Wasseraufbereitung durch diese Verunreinigungen sehr kostenintensiv.


 

Wasserqualität in Frankreich – auf Sicherheit setzen

Auch wenn die Trinkwasserqualität in Frankreich grundsätzlich den hohen Anforderungen entspricht, ist dennoch Vorsicht geboten. Die Qualität des Wassers wird von den Wasserversorgern nämlich immer nur bis zum jeweiligen Hausanschluss garantiert – auch in Deutschland. Welche Keime und Bakterien dann auf das Leitungswasser lauern, ist oft ungewiss. Nur ein individueller Test der Wasserqualität kann die Gewissheit geben, dass das Leitungswasser keine gesundheitlichen Schäden verursacht. Solch ein Wassertest wird auch für Daheim empfohlen, besonders wenn das Leitungswasser zum Verzehr genutzt wird.

 

Frankreich im Überblick

Fläche: 668.763 km²

Einwohner: 64.667.000    ( 1. Januar 2012 )

Einwohner pro km²: 97

Bekannte französische Städte: Bordeaux, Dijon, Grenoble, Le Havre, Le Mans, Lille, Lyon, Marseille, Metz, Montpellier, Nantes, Nimes, Nizza, Paris, Reims, Saint-Étienne, Straßburg, Toulouse

Französische Inseln: Französisch-Guyana, Französisch-Polynesien, Guadeloupe, Ile de la Cité, Korsika, L'Ile-Saint-Denis, Réunion

Urlaubregionen in Frankreich

Aquitanien: Agen, Anglet, Bayonne, Bordeaux, Merignac, Mont-de-Marsan, Pau, Perigueux, Pessac, Talence

Baskenland: Biarritz, Saint-Jean-de-Port

Bretagne: Brest, Fougeres, Lanester, Lannion, Lorient, Quimper, Rennes, Saint-Brieuc, Saint-Malo, Vannes

Champagne: Chalons-en-Champagne, Reims, Sedan

Korsika: Ajaccio, Bastia, Bonifacio, Calvi, Corte, Sartène

Normandie: Bayeux, Caen, Etretat, Mont-Saint-Michael

Provence: Avignon, Aix-en-Provence, Cannes, Marseille, Nizza, St. Tropez, Toulon

Bekannte Küsten in Frankreich: Alabasterküste, Camargue, Costa Vasca, Cote Azur, Cote d'Argent, Cote de Abers, Cote Bleue, Cote d'Emeraude, Cote de Granit Rose, Cote d'Opale, Pampelonne

 

Referenzen:

[1] http://europa.eu/legislation_summaries/environment/water_protection_management/l28079_de.htm
[2] http://europa.eu/rapid/press-release_IP-11-1266_de.htm?locale=en

 

← England Wasserqualität                                                     Griechenland Wasserqualität →



Reisewasserfilter online