Wasserqualität Seen




Wasserqualität Teich




Länder Wasserqualität




Aquarium Wasserqualität




Wasser Qualität Fluss




Wasserbelastung Qualität




Trinkwasser Informationen




Wasserqualität Getränke

Wasserqualität

banner15


Frankfurt a. Main Wasserqualität

Frankfurt am Main im Test – gute Wasserqualität

Die Wasserqualität in Frankfurt am Main schneidet im Vergleich mit anderen deutschen Städten gut ab. Das Trinkwasser der Bankenstadt besteht überwiegend aus Grund- und Quellwasser. Aufgrund seiner guten Wasserqualität eignet sich das Leitungswasser zur Zubereitung von Säuglings- und Kleinkindernahrung. Allerdings kann die Wasserqualität nach den Richtlinien der Trinkwasserverordnung immer nur bis zum jeweiligen Wasserzähler geprüft und garantiert werden. Im trauten Heim trägt jeder Eigentümer selbst die Verantwortung für die Wasserqualität – nicht nur in Frankfurt am Main. Ein Spüllappen, der zum Trocknen über den Strahlregler gehangen wird, kann das Trinkwasser erheblich mit Keimen und Bakterien belasten. Nicht selten werden Verschmutzungen durch alltägliche Handlungen unterschätzt, die auf Dauer sogar gesundheitsschädigend sein können.

 

Frankfurt am Main – Wasserqualität aus verschiedenen Ecken

Die Stadt Frankfurt am Main gewinnt den größten Teil des Trinkwassers – knapp 50% – aus dem Vogelsberggebiet, dem Spessart und dem Kinzigtal. Der Vogelsberg gilt mit seinem frischen Quellwasser als einer der größten natürlichen Wasserspeicher Deutschlands. Ca. 36 % Wasser werden aus dem Hessischen Ried gewonnen, der Rest kommt aus dem Frankfurter Stadtwald, einem wichtigen Wasserspeicher1. Heutzutage versorgen in diesem Bereich die drei Wasserwerke Goldstein, Hinkelstein und Schwanheim die Haushalte in Frankfurt am Main mit Trinkwasserqualität, die ständig getestet wird und sämtliche Grenzwerte unterschreitet. Die Gebiete, die zur Trinkwassergewinnung dienen, müssen besonders vor Verschmutzungen geschützt werden. Der Bereich um den Flughafen in Frankfurt am Main stellt hierbei eine besondere Problematik dar. Hier wird aufbereitetes Flusswasser so versickert, dass es das Grundwasser aus diesem Bereich fernhält und die Trinkanlagen vor Verunreinigungen schützt.

 

Kein Blei mehr – Wasserqualität in Frankfurt am Main

Im Jahre 1997 ist man dem Bleiproblem in Frankfurt am Main offensiv entgegengetreten. Unter dem „Frankfurter Bleiprojekt“ wurden alle Haushalte, denen man veraltete Bleirohre nachweisen oder den Einbau solcher Rohre nicht ausschließen konnte, zu Trinkwasseruntersuchungen bewegt. Bei Überschreitung des Grenzwertes wurden die Verantwortlichen zu Sanierungen aufgefordert, die bei Verweigerung zu einem Straftatbestand führten². Doch nicht nur Blei kann das Trinkwasser gravierend belasten. Auch andere Schwermetalle, Keime oder Bakterien können im hauseigenen Rohrnetz die Wasserqualität mindern. Durch persönliche Wassertests können diese ausfindig gemacht und beseitigt werden.

Frankfurt im Überblick

Bundesland: Hessen
Fläche: 248.31 km²
Höhe: 112m ü. NN
Einwohner: 691.518    ( 31. Dezember 2011 )
Einwohner pro km²: 2785

Stadtteile: gegliedert in 16 Ortsbezirke

Bergen-Enkheim: Bergen-Enkheim
Harheim: Hahrheim
Innenstadt I: 60313 Frankfurt - Altstadt, Bahnhofsviertel, Gallus, Gutleutviertel, Innenstadt     
Innenstadt II: Bockenheim, Westend-Nord, Westend-Süd
Innenstadt III: Nordend-Ost, Nordend-West
Innenstadt IV: Bornheim, Ostend
Kalbach/Riedberg: Kalbach-Riedberg
Mitte-Nord: Dornbusch, Eschersheim, Ginnheim
Mitte-West: Hausen, Praunheim, Rödelheim
Nieder-Erlenbach: Nieder-Erlenbach
Nieder-Eschbach: Nieder-Eschenbach
Nord-Ost: Berkersheim, Bonames, Eckenheim, Frankfurter Berg, Preungesheim
Nord-West: Heddernheim, Niederursel
Ost: Fechenheim, Riederwald, Seckbach
Süd: Niederrad, Oberrad, Sachsenhausen-Nord, Sachsenhausen-Süd
West: Griesheim, Höchst, Nied, Schwanheim, Sindlingen, Sossenheim, Unterliederbach, Zeilsheim

Nachbarstädte von Frankfurt: Bad Homburg, Bad Vilbel, Eschborn, Steinbach, Hattersheim am Main, Hofheim am Taunus, Karben, Kelkheim, KelsterbachKriftel, Liederbach am Taunus, Mörfelden-Walldorf, Neu-Isenburg, Niederdorfelden, Oberursel, Offenbach am Main, Rüsselsheim, Raunheim, Schwalbach am Taunus, Stadt Maintal, Sulzbach

Wasserverbrauch in Frankfurt: 35.16 Mio m³ im Jahr 2010  (inkl. Kleingewerbe )

Wasserversorger
Mainova AG
zur Homepage der Mainova AG

Referenzen

[1] http://www.frankfurt-greencity.de/umwelt-frankfurt/frankfurts-trinkwasser/wassergewinnung/

 
 
← Essen Wasserqualität                                                                                              Hamburg Wasserqualität →
aquaself pH Wassertest