Trinkwasserverordnung Wasser




Länder Wasserqualität




Meere Wasserqualität

Reisewasserfilter kaufen

Wasserqualität

banner15


Wie hochwertig ist die Wasserqualität im Wohnwagen tatsächlich?

wohnwagen_wasseranalyseMit dem Wohnwagen durch die Lande ziehen – die Wasserqualität spielt hierbei eine wichtige Rolle. Der Urlaub gilt als schönste Zeit des Jahres, umso wichtiger ist, dass auch die Gesundheit geschützt wird. Häufig lässt sich die Wasserqualität im Wohnwagen nicht auf einem so hohen Standard halten, wie es eigentlich notwendig wäre. Vielerorts wird das Trinkwasser von scheinbar reinen Quellen genutzt – doch die tatsächlichen Gefahren für die Gesundheit sind mit dem bloßen Auge nicht erkennbar. Oft belasten Schadstoffe das Oberflächenwasser – nicht nur in fremden Ländern1. Auch wenn das Wasser von einem zentralen Trinkwassersystem bezogen wird, so lauern dennoch Gefahren: Die Speicherung des Trinkwassers spielt im Wohnwagen eine wesentliche Rolle. Hier können problemlos Bakterien und Keime die Wasserqualität im Wohnwagen mindern, auch wenn das Wasser ursprünglich Trinkwasserqualität hatte.

Unsichtbare Gefahrenquellen für die Wasserqualität im Wohnwagen.

Die größten Gefahrenquellen für die Wasserqualität im Wohnwagen gehen meist von den eigenen Speicheranlagen aus. Steht das Wasser über einen längeren Zeitraum, so können sich Biofilme bilden, die eine Keimbildung im Trinkwasser begünstigen. Warme Temperaturen fördern zudem die Bakterienbildung. Auch andere Fehler im Umgang mit dem wertvollen Element werfen hygienische Missstände auf: So kann das Reinigen des Wassertanks oder der Armatur mit einem unsauberen Lappen dazu beitragen, dass Bakterien und Keime die Wasserqualität im Wohnwagen beeinträchtigen. Auch die Verwendung von Wasserfiltern gilt bei nicht sachgemäßer Reinigung bzw. unterlassenem Wechsel als ernst zu nehmende Gefahrenquelle für die Wasserqualität im Wohnwagen. Generell wird empfohlen, die Wasserqualität – nicht nur im Wohnwagen – vor dem Verzehr zu prüfen.

Legionellen – Wasserqualität im Wohnwagen kann Gesundheit gefährden.

Das Prüfen der Wasserqualität im Wohnwagen kann nicht nur vor dem Verzehr von Vorteil sein. So gibt es gesundheitsschädigende Keime, die nicht nur beim Konsum verheerende Folgen haben können: Legionellen sind Bakterien, die in erhöhter Konzentration die sogenannte Legionärskrankheit oder das grippeähnliche Pontiac-Fieber verursachen können. Die Erreger können bereits beim Einatmen unter der Dusche in den Körper gelangen und fatale gesundheitliche Schäden zur Folge haben2. Legionellen vermehren sich optimal bei einer Wassertemperatur zwischen 30°C und 45°C. Liegt die Wassertemperatur über 60°C, so sterben sie ab. Unabhängig davon, wie das Wasser aufgeheizt wird, geschieht dies oft nicht in ausreichendem Maße. Ein Wasserspeicher bietet meist hervorragende Bedingungen für die Vermehrung von Legionellen.

Gesundheitliche Risiken einschränken – Wasserqualität im Wohnwagen

Verunreinigtes Leitungswasser kann unterschiedliche, negative Auswirkungen auf die Gesundheit von Mensch und Tier haben. Bakterien und Keime können akute Durchfallerkrankungen verursachen, die besonders bei empfindlichen Personen schwere Folgen haben können3. Wird das Trinkwasser aus unbekannten Quellen bezogen, ist es ratsam, dieses vor dem Verzehr zu prüfen. Wasserfilter sollten regelmäßig gewechselt und gereinigt werden, denn auch diese können bei unsachgemäßem Gebrauch schnell das Gegenteil bewirken. Der Wassertank und die Leitungen sollten unbedingt vor jeder Reise mit einem sauberen Lappen gereinigt und desinfiziert werden. Restwasser sollte nach dem Urlaub immer entfernt werden. Um die Wasserqualität im Wohnwagen von Bakterien zu befreien, ist die Zugabe von Chlor oder das Abkochen des Wassers für ein paar Minuten notwendig, das einfache Erhitzen ist unwirksam. Sonstige Schadstoffe können nur durch spezielle Wasserfilter entfernt werden und die Wasserqualität erhöhen.


Referenzen:




Reisewasserfilter online