Belastung Trinkwasser





Wasserqualität Teich






Länder Wasserqualität




Grenzwerte Trinkwasser




Meerwasser Qualität




Tee Trinkwasser




Wasserqualität Stadt

Wasserqualität

banner15


Fulda Wasserqualität

Die Wasserqualität der Fulda – Verbesserung nach EU-Wasserrahmenrichtlinien

Fulda WasserqualitätSeit den 70er Jahren hat sich die Wasserqualität der Fulda auf Güteklasse II (mäßig belastet) verbessert1. Damals gab es noch Teilstrecken, die mit Güteklasse III sogar stark verschmutzt waren. Die Fulda entspringt in der hessischen Region der Rhön an der Wasserkuppe und ist ein Quellfluss der Weser, zu der sie mit der Werra bei Hannoversch Münden zusammenfließt. Auch wenn schon einiges für die Verbesserung der Wasserqualität der Fulda getan wurde, müssen weitere Maßnahmen getroffen werden, um die Ziele der EU-Wasserrahmenrichtlinien zu erreichen². Die Reinhaltung von Wasser ist ein komplexes Thema. Selbst zu Hause beim Leitungswasser können Mängel an der Trinkwasserinstallation oder mangelnde Hygiene im Haushalt zu Belastungen des Trinkwassers führen. Daher sollte man es regelmäßig testen lassen.

Veränderung der Landwirtschaft verbessert Wasserqualität der Fulda

Die Wasserqualität der Fulda hat sich schon erheblich verbessert. Laut Gewässergütekarte des Hessischen Landesamts für Umwelt und Geologie weist sie zum größten Teil Güteklasse II (mäßig belastet) auf, im Oberlauf sogar Klasse I-II (gering belastet) und nur oberhalb von Kassel Güteklasse II-III (kritisch belastet)³. Das Land Hessen hat vor, die kommunalen Kläranlagen zu verbessern, um beispielsweise Rückstände aus der Landwirtschaft effektiver zu beseitigen. Auch eine Veränderung der Bewirtschaftung von Ackerflächen und ein effizientes Düngemanagement sollen der Wasserqualität der Fulda zugute kommen². Schließlich möchte man langfristig die Ziele der EU-Wasserrahmenrichtlinie erfüllen.

Fulda ist kein offizielles Badegewässer

Mit dem europäischen Flussbadetag „Big Jump“ möchte man auf die wiedergewonnene Gewässergüte aufmerksam machen und für den Gewässerschutz werben4. Die Wasserqualität der Fulda ist so gut, dass man an diesem Tag auch in sie eintauchen kann5. Jedoch gehört sie noch nicht zu den offiziellen Badegewässern, wie kein Fluss in Hessen². So badet man hier auf eigene Gefahr. Moderne Technologien ermöglichen eine gute Wasserqualität der Fulda sowie eine gute Wasserqualität unseres Trinkwassers. Damit die Qualität gut bleibt, muss auch die Trinkwasserinstallation im Haus fehlerfrei sein und Bakterienquellen, wie zum Beispiel alte Spüllappen auf dem Wasserhahn, vermieden werden. Ob Verunreinigungen im Leitungswasser vorkommen, kann man einfach testen lassen.


Fakten zur Fulda im Überblick

Quelle:

Wasserkuppe (an der Röhn)

Mündung:

Weser (Hann. Münden)

Länge:

220km

Nebenflüsse:

Ahne, Aula, Bauna, Bebra, Beise, Drusel, Eder, Espe, Fliede, Geisbach, Giesel, Grunnelbach, Gude, Haselbach, Haune, Jossa, Kehrenbach, Losse, Lüder, Lütter, Mülmisch, Nieste, Osterbach, Pfieffe, Rohrbach, Rombach, Schmitz, Schmalnau, Schwarzbach, Schwarzenbach, Solz, Ulfe, Wahlebach

Städte an der Fulda:

Bad Hersfeld, Baumbach, Bebra, Beiseförth, Bergshausen, Binsförth, Blankenheim, Bonaforth, Braach, Breitenbach, Büchenwerra, Ebersburg, Eichenzell, Fulda, Fuldabrück, Gersfeld, Grebenau, Guntershausen, Guxhagen, Hann. MündenKassel, Kespenhasuen, Körle, Konnefeld, Lobenhausen, Lispenhausen, Malsfeld, Melsungen, Morschen, Niederaula, Niederellenbach, Röhrenfurth, Rotenburg an der Fulda, Schlitz, Schwarzenberg, Speele, Spiekershausen, Wagenfurth, Wahnhausen, Weserstein, Wilhelmshausen

 

Referenzen

[1]http://www.schwalm-eder-kreis.de/
[2] http://www.hna.de/nachrichten/stadt-kassel/kassel/baden-fulda-837237.html
[3] http://www.hlug.de/fileadmin/dokumente/wasser/fliessgewaesser/biologie/HLUG_Bioguetekarte_20101124_A0.pdf
[4] http://www.rivernet.org/bigjump/welcomed.htm
[5] http://brauser24.de/2012/07/fuer-sauberkeit-sprung-in-die-fulda/
[6] http://www.bmu.de/themen/wasser-abfall-boden/binnengewaesser/


← Ems Wasserqualität                                                                                         Havel Wasserqualität →