Ihr Wasserqualitäts-Portal
große Auswahl an Wasseranalysen
Qualität aus Deutschland
Optimales Preis- Leistungsverhältnis

Rotes Meer Wasserqualität

Rotes Meer getestet – ausgezeichnete Wasserqualität

Das Rote Meer ist bekannt für seine klare, saubere Wasserqualität. Durch seine geologischen Gegebenheiten ist ein Wasseraustausch mit dem Indischen Ozean nur sehr eingeschränkt möglich. Die Verbindungsstelle der beiden Meere ist nämlich lediglich 29 km breit. Das hat zur Folge, dass der Salzgehalt im Roten Meer mit 4,2 % sehr hoch ist. Die hohe Salzkonzentration macht das Wasser nährstoffarm und verhindert so ein überdurchschnittliches Planktonwachstum. Die Gefahr eines übermäßigen Algenwachstums, das anderes Leben erstickt und somit für ein ökologisches Ungleichgewicht sorgt (Eutrophierung), besteht somit nicht.

Gute Wasserqualität durch fehlende Flussmündungen

Rotes Meer Wasserqualitaet

Das Rote Meer ist ein schmales, langes Nebenmeer des Indischen Ozeans zwischen Nordost-Afrika und der Arabischen Halbinsel. Es hat eine Fläche von rund 438.000 km², ist ca. 360 km breit und 2240 km lang. Die gute Wasserqualität hat das Rote Meer hauptsächlich seinen geologischen Bedingungen zu verdanken. So kommt zum erhöhten Salzgehalt noch hinzu, dass keine Flüsse in das Gewässermünden, die Verschmutzungen und Schadstoffe hineinleiten. Dennoch hat die Wasserqualität bei den Touristenhochburgen wie Hurghada und Sharm-el-Sheik stellenweise mit Abwässern zu kämpfen. Katastrophen, wie der Ölunfall im Jahre 2010 auf einer Bohrinsel im Roten Meer, haben einen negativen Einfluss auf die Wasserqualität, obwohl Reinigungsmaßnahmen an den betroffenen Stellen erfolgten.

Badewasserqualität im Roten Meer muss weiter geschützt werden

Auch wenn die Badewasserqualität grundsätzlich sehr gut ist, muss auch in Zukunft darauf geachtet werden, dass dies so bleibt. So gehört auch dazu, dass die Badewasserqualität im Roten Meer regelmäßig geprüft wird. Doch nicht nur das Wasser der Meere und Seen ist gefährdet. Wasser ist lebensnotwendig und wird in Deutschland daher streng kontrolliert. Doch die Garantie für einwandfreie Qualität aus den heimischen Leitungen kann immer nur bis zum Hausanschluss gegeben werden. Oft werden die Gefahren unterschätzt, die in veralteten, unsauberen Leitungsrohren im Haus auf das Trinkwasser lauern. Ein persönlicher Wassertest kann Unsicherheiten beseitigen und die Gesundheit schützen.

Fakten zu Rotes Meer:

Fläche Rotes Meer:
438000km²

Volumen Rotes Meer:
200000 km³

Tiefe Rotes Meer:
538 m

Beliebte Städte/ Urlaubsorte am Roten Meer:
Scharm El-Scheich, Hurghada, Kairo, Aqaba, Eilat

Inseln im Roten Meer:
Nahaleg, Perim, Pharaoneninsel, Sajid, Sanafir, Saso, Shadwan, St.-Johannes-Insel, Tiran, Zuqar, Dahlak Archipel , Farasan, Grüne Insel, Hanish Inseln, Harmil, Jabal al-Tair, Kamaran, Mukawwa

Sollten Sie auch selbst einen Wassertest durchführen?

Wenn Ungewissheit über die tatsächliche Wasserqualität am Roten Meer oder Daheim besteht, ist ein geeigneter Trinkwassertest empfehlenswert. Die Trinkwasserversorger müssen die Wasserqualität nur bis zum Hausanschluss gewährleisten, Verschmutzungen des Trinkwassers treten meist erst außerhalb des Verantwortungsbereichs der Wasserversorger auf.

➙ Schadstoffe sind oft nicht im öffentlichen Versorgernetz zu finden, sondern eher in den eigenen Wasserleitungen!

Mithilfe eines unserer Test-Sets erhalten Sie alles Notwendige für Ihre Wasseranalyse nach Hause geliefert. Sie erhalten dann direkt nach Fertigstellung des individuellen Berichts Ihre aussagekräftigen und verständlichen Ergebnisse. Neben den Messwerten können Sie dazugehörende Richt- und Grenzwerte einsehen. 

» zum Wassertest

 

Referenzen
[1] BMU: Binnengewässer

Rotes Meer Wasserqualität

Rotes Meer getestet – ausgezeichnete Wasserqualität

Das Rote Meer ist bekannt für seine klare, saubere Wasserqualität. Durch seine geologischen Gegebenheiten ist ein Wasseraustausch mit dem Indischen Ozean nur sehr eingeschränkt möglich. Die Verbindungsstelle der beiden Meere ist nämlich lediglich 29 km breit. Das hat zur Folge, dass der Salzgehalt im Roten Meer mit 4,2 % sehr hoch ist. Die hohe Salzkonzentration macht das Wasser nährstoffarm und verhindert so ein überdurchschnittliches Planktonwachstum. Die Gefahr eines übermäßigen Algenwachstums, das anderes Leben erstickt und somit für ein ökologisches Ungleichgewicht sorgt (Eutrophierung), besteht somit nicht.

Gute Wasserqualität durch fehlende Flussmündungen

Rotes Meer Wasserqualitaet

Das Rote Meer ist ein schmales, langes Nebenmeer des Indischen Ozeans zwischen Nordost-Afrika und der Arabischen Halbinsel. Es hat eine Fläche von rund 438.000 km², ist ca. 360 km breit und 2240 km lang. Die gute Wasserqualität hat das Rote Meer hauptsächlich seinen geologischen Bedingungen zu verdanken. So kommt zum erhöhten Salzgehalt noch hinzu, dass keine Flüsse in das Gewässermünden, die Verschmutzungen und Schadstoffe hineinleiten. Dennoch hat die Wasserqualität bei den Touristenhochburgen wie Hurghada und Sharm-el-Sheik stellenweise mit Abwässern zu kämpfen. Katastrophen, wie der Ölunfall im Jahre 2010 auf einer Bohrinsel im Roten Meer, haben einen negativen Einfluss auf die Wasserqualität, obwohl Reinigungsmaßnahmen an den betroffenen Stellen erfolgten.

Badewasserqualität im Roten Meer muss weiter geschützt werden

Auch wenn die Badewasserqualität grundsätzlich sehr gut ist, muss auch in Zukunft darauf geachtet werden, dass dies so bleibt. So gehört auch dazu, dass die Badewasserqualität im Roten Meer regelmäßig geprüft wird. Doch nicht nur das Wasser der Meere und Seen ist gefährdet. Wasser ist lebensnotwendig und wird in Deutschland daher streng kontrolliert. Doch die Garantie für einwandfreie Qualität aus den heimischen Leitungen kann immer nur bis zum Hausanschluss gegeben werden. Oft werden die Gefahren unterschätzt, die in veralteten, unsauberen Leitungsrohren im Haus auf das Trinkwasser lauern. Ein persönlicher Wassertest kann Unsicherheiten beseitigen und die Gesundheit schützen.

Fakten zu Rotes Meer:

Fläche Rotes Meer:
438000km²

Volumen Rotes Meer:
200000 km³

Tiefe Rotes Meer:
538 m

Beliebte Städte/ Urlaubsorte am Roten Meer:
Scharm El-Scheich, Hurghada, Kairo, Aqaba, Eilat

Inseln im Roten Meer:
Nahaleg, Perim, Pharaoneninsel, Sajid, Sanafir, Saso, Shadwan, St.-Johannes-Insel, Tiran, Zuqar, Dahlak Archipel , Farasan, Grüne Insel, Hanish Inseln, Harmil, Jabal al-Tair, Kamaran, Mukawwa

Sollten Sie auch selbst einen Wassertest durchführen?

Wenn Ungewissheit über die tatsächliche Wasserqualität am Roten Meer oder Daheim besteht, ist ein geeigneter Trinkwassertest empfehlenswert. Die Trinkwasserversorger müssen die Wasserqualität nur bis zum Hausanschluss gewährleisten, Verschmutzungen des Trinkwassers treten meist erst außerhalb des Verantwortungsbereichs der Wasserversorger auf.

➙ Schadstoffe sind oft nicht im öffentlichen Versorgernetz zu finden, sondern eher in den eigenen Wasserleitungen!

Mithilfe eines unserer Test-Sets erhalten Sie alles Notwendige für Ihre Wasseranalyse nach Hause geliefert. Sie erhalten dann direkt nach Fertigstellung des individuellen Berichts Ihre aussagekräftigen und verständlichen Ergebnisse. Neben den Messwerten können Sie dazugehörende Richt- und Grenzwerte einsehen. 

» zum Wassertest

 

Referenzen
[1] BMU: Binnengewässer

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!