Ihr Wasserqualitäts-Portal
Große Auswahl an Wasseranalysen
Qualität aus Deutschland
Optimales Preis- Leistungsverhältnis

Duisburg Wasserqualität

Duisburg – Wasserqualität im Ruhrgebiet

Die Wasserqualität der Großstadt Duisburg hat im Test regelmäßig mit ausgezeichneten Noten abgeschlossen. Duisburg steht bei der Stadtgröße Deutschlands an 15. Stelle und versorgt rund 500.000 Einwohner mit Wasserqualität, die den strengen Richtlinien der Trinkwasserverordnung entsprechen. Die Wasserversorger können die Qualität des Leitungswassers allerdings immer nur bis zu den jeweiligen Hausanschlüssen garantieren. 

duisburg wasserqualitaet testen

Bis hierhin kann das Wasser theoretisch für die Zubereitung von Säuglingsnahrung genutzt werden. Für die heimischen Rohre und Hausinstallationen trägt der Eigentümer die Verantwortung. Oft liegt das Ungewisse im trauten Heim verborgen: Bakterien und Keime aus einem unsauberen Rohrnetz können die Trinkwasserqualität stark mindern. Bei regelmäßigem Konsum kann dies sogar gesundheitsschädigend sein.

Duisburg – Wasserqualität durch Wasserschutzgebiete gesichert

Duisburg wird von 4 Wasserwerken versorgt, die Rohwasser aus Grundwasser und Rhein-Uferfiltrat gewinnen. Das 1911 in Betrieb genommene Wasserwerk Bockum förderte das Wasser bis 1989 noch mit Hilfe von Dampfkolbenpumpen. Erst Ende der 1980er Jahre wurden die Pumpen durch technischen Fortschritt ersetzt. Alle Wasserwerke liegen in Wasserschutzgebieten, die in verschiedene Trinkwasserzonen eingeteilt wurden. Für den Schutz der Gewässer wie Flüsse, Bäche und Grundwässer ist die Untere Wasserbehörde zuständig. Sämtliche Tätigkeiten, die das Grundwasser in diesen Bereichen beeinflussen könnten, sind verboten oder müssen von dieser Stelle genehmigt werden². Die Untere Wasserbehörde prüft regelmäßig die Wasserqualität der Wasserschutzgebiete in Duisburg.

Wasseranalyse

Wasserqualität in Duisburg – sicher ist sicher

Die Stadtwerke speichern 62 Millionen Liter Trinkwasser in 5 unterirdischen Becken in der Nähe der Universität. Hieraus werden der Süden und der Norden von Duisburg versorgt. Die Speicher werden mit Wasser aus dem Haltener Stausee gespeist und dienen unter anderem auch als Reserve für Spitzenverbräuche und Großeinsätze der Feuerwehr. Durch den hohen Druck der 62 Millionen Tonnen kann das Wasser auch ohne weiteren Energieaufwand in den letzten Spülkasten oder Wasserhahn gedrückt werden. Ob die Wasserqualität hier dann immer noch dem hohen Standard entspricht, lässt sich durch einen persönlichen Wassertest sicherstellen – nicht nur in Duisburg. Hierbei kann die Wasserqualität auf krankmachende Keim- oder Schwermetallkonzentrationen getestet werden.

Mehr Informationen zur Wasserqualität in Duisburg erhalten Sie hier!

Duisburg im Überblick

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Fläche: 232.83 km²
Höhe: 33m ü. NN
Einwohner: 488.005 (31. Dezember 2011)
Einwohner pro km²: 2096

Stadtteile von Duisburg: gegliedert in 7 Stadtbezirke

Duisburg Süd: Bissingheim, Buchholz, Großenbaum, 47259 Duisburg-Hüttenheim, Huckingen, Mündelheim, Rahm, Ungelsheim, Wanheim-Angerhausen, Wedau
Duisburg-Mitte: Altstadt, Dellviertel, Duissern, Hochfeld, Kaßlerfeld, Neudorf-Nord, Neudorf-Süd, Neuenkamp
Hamborn: Alt-Hamborn, Marxloh, Neumühl, Obermarxloh, Röttgersbach
Homberg/Ruhrort/Baerl: Alt-Homberg, Baerl, Hochheide, Ruhrort
Meiderich/Beeck: Beeck, Beeckerwerth, Bruckhausen, Laar, Mittelmeiderich, Obermeiderich, Untermeiderich
Rheinhausen: Bergheim, Friemersheim, Hochemmerich, Rheinhausen-Mitte, Rumeln-Kaldenhausen
Walsum: Aldenrade, Alt-Walsum, Fahrn, Overbruch, Vierlinden, Wehofen

Nachbarstädte von Duisburg: Düsseldorf, Dinslaken, Krefeld, Mülheim an der Ruhr, Meerbusch, Moers, Oberhausen, Ratingen, Rheinberg

Wasserverbrauch in Duisburg: 135 l pro Kopf

Wasserversorger
Stadtwerke Duisburg AG
zur Homepage der Stadtwerke Duisburg

Wieso sollten Sie Ihr Wasser in Duisburg selbst testen?

Fachmänner raten dazu, dass jeder seine eigene Wasserqualität testen sollte – obwohl die Versorger es in Duisburg bereits tun. Wie können trotz allem die Schadstoffe überhaupt ins Leitungswasser gelangen? Ursachen für Schwermetalle und Bakterien im Trinkwasser liegen oftmals in:

  • Wasserleitungen aus Kupfer oder Blei (in Neu- und Altbauten)
  • Wasserfilter, Wasserenthärter, Grobpartikelfilter
  • Wasserhähne, Schlauchwasserhähne
  • (Stagnations-) Wasser, welches lange in den Wasserleitungen steht
  • zu niedrige Warmwassertemperatur (Legionellen)

Wir haben zur Selbstkontrolle ein Test-Set für Sie konzipiert:
Mithilfe des Test-Sets erhalten Sie alles Notwendige für Ihre Wasseranalyse nach Hause geliefert. Neben Ihren Messwerten können Sie dazugehörende Grenz- und Richtwerte einsehen. Zusätzlich sind die einzelnen Messwerte noch mit einem Erläuterungstext versehen.

 Probe nehmen mithilfe des Wasseranalyse-Test-Sets
 Probe einsenden und im Wasserlabor untersuchen lassen
 Verständliches Ergebnis erhalten

» zum Wassertest

Trinkwasserqualität Test 

 

Referenzen
[1] Stadt Duisburg: Wasserqualität Duisburg
[2] Stadt Duisburg: Duisburg Trinkwasserüberwachung

Duisburg Wasserqualität

Duisburg – Wasserqualität im Ruhrgebiet

Die Wasserqualität der Großstadt Duisburg hat im Test regelmäßig mit ausgezeichneten Noten abgeschlossen. Duisburg steht bei der Stadtgröße Deutschlands an 15. Stelle und versorgt rund 500.000 Einwohner mit Wasserqualität, die den strengen Richtlinien der Trinkwasserverordnung entsprechen. Die Wasserversorger können die Qualität des Leitungswassers allerdings immer nur bis zu den jeweiligen Hausanschlüssen garantieren. 

duisburg wasserqualitaet testen

Bis hierhin kann das Wasser theoretisch für die Zubereitung von Säuglingsnahrung genutzt werden. Für die heimischen Rohre und Hausinstallationen trägt der Eigentümer die Verantwortung. Oft liegt das Ungewisse im trauten Heim verborgen: Bakterien und Keime aus einem unsauberen Rohrnetz können die Trinkwasserqualität stark mindern. Bei regelmäßigem Konsum kann dies sogar gesundheitsschädigend sein.

Duisburg – Wasserqualität durch Wasserschutzgebiete gesichert

Duisburg wird von 4 Wasserwerken versorgt, die Rohwasser aus Grundwasser und Rhein-Uferfiltrat gewinnen. Das 1911 in Betrieb genommene Wasserwerk Bockum förderte das Wasser bis 1989 noch mit Hilfe von Dampfkolbenpumpen. Erst Ende der 1980er Jahre wurden die Pumpen durch technischen Fortschritt ersetzt. Alle Wasserwerke liegen in Wasserschutzgebieten, die in verschiedene Trinkwasserzonen eingeteilt wurden. Für den Schutz der Gewässer wie Flüsse, Bäche und Grundwässer ist die Untere Wasserbehörde zuständig. Sämtliche Tätigkeiten, die das Grundwasser in diesen Bereichen beeinflussen könnten, sind verboten oder müssen von dieser Stelle genehmigt werden². Die Untere Wasserbehörde prüft regelmäßig die Wasserqualität der Wasserschutzgebiete in Duisburg.

Wasseranalyse

Wasserqualität in Duisburg – sicher ist sicher

Die Stadtwerke speichern 62 Millionen Liter Trinkwasser in 5 unterirdischen Becken in der Nähe der Universität. Hieraus werden der Süden und der Norden von Duisburg versorgt. Die Speicher werden mit Wasser aus dem Haltener Stausee gespeist und dienen unter anderem auch als Reserve für Spitzenverbräuche und Großeinsätze der Feuerwehr. Durch den hohen Druck der 62 Millionen Tonnen kann das Wasser auch ohne weiteren Energieaufwand in den letzten Spülkasten oder Wasserhahn gedrückt werden. Ob die Wasserqualität hier dann immer noch dem hohen Standard entspricht, lässt sich durch einen persönlichen Wassertest sicherstellen – nicht nur in Duisburg. Hierbei kann die Wasserqualität auf krankmachende Keim- oder Schwermetallkonzentrationen getestet werden.

Mehr Informationen zur Wasserqualität in Duisburg erhalten Sie hier!

Duisburg im Überblick

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Fläche: 232.83 km²
Höhe: 33m ü. NN
Einwohner: 488.005 (31. Dezember 2011)
Einwohner pro km²: 2096

Stadtteile von Duisburg: gegliedert in 7 Stadtbezirke

Duisburg Süd: Bissingheim, Buchholz, Großenbaum, 47259 Duisburg-Hüttenheim, Huckingen, Mündelheim, Rahm, Ungelsheim, Wanheim-Angerhausen, Wedau
Duisburg-Mitte: Altstadt, Dellviertel, Duissern, Hochfeld, Kaßlerfeld, Neudorf-Nord, Neudorf-Süd, Neuenkamp
Hamborn: Alt-Hamborn, Marxloh, Neumühl, Obermarxloh, Röttgersbach
Homberg/Ruhrort/Baerl: Alt-Homberg, Baerl, Hochheide, Ruhrort
Meiderich/Beeck: Beeck, Beeckerwerth, Bruckhausen, Laar, Mittelmeiderich, Obermeiderich, Untermeiderich
Rheinhausen: Bergheim, Friemersheim, Hochemmerich, Rheinhausen-Mitte, Rumeln-Kaldenhausen
Walsum: Aldenrade, Alt-Walsum, Fahrn, Overbruch, Vierlinden, Wehofen

Nachbarstädte von Duisburg: Düsseldorf, Dinslaken, Krefeld, Mülheim an der Ruhr, Meerbusch, Moers, Oberhausen, Ratingen, Rheinberg

Wasserverbrauch in Duisburg: 135 l pro Kopf

Wasserversorger
Stadtwerke Duisburg AG
zur Homepage der Stadtwerke Duisburg

Wieso sollten Sie Ihr Wasser in Duisburg selbst testen?

Fachmänner raten dazu, dass jeder seine eigene Wasserqualität testen sollte – obwohl die Versorger es in Duisburg bereits tun. Wie können trotz allem die Schadstoffe überhaupt ins Leitungswasser gelangen? Ursachen für Schwermetalle und Bakterien im Trinkwasser liegen oftmals in:

  • Wasserleitungen aus Kupfer oder Blei (in Neu- und Altbauten)
  • Wasserfilter, Wasserenthärter, Grobpartikelfilter
  • Wasserhähne, Schlauchwasserhähne
  • (Stagnations-) Wasser, welches lange in den Wasserleitungen steht
  • zu niedrige Warmwassertemperatur (Legionellen)

Wir haben zur Selbstkontrolle ein Test-Set für Sie konzipiert:
Mithilfe des Test-Sets erhalten Sie alles Notwendige für Ihre Wasseranalyse nach Hause geliefert. Neben Ihren Messwerten können Sie dazugehörende Grenz- und Richtwerte einsehen. Zusätzlich sind die einzelnen Messwerte noch mit einem Erläuterungstext versehen.

 Probe nehmen mithilfe des Wasseranalyse-Test-Sets
 Probe einsenden und im Wasserlabor untersuchen lassen
 Verständliches Ergebnis erhalten

» zum Wassertest

Trinkwasserqualität Test 

 

Referenzen
[1] Stadt Duisburg: Wasserqualität Duisburg
[2] Stadt Duisburg: Duisburg Trinkwasserüberwachung

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
Trinkwasseranalyse Maxi
Trinkwasseranalyse Maxi
Neben den mikrobiologischen Werten werden auch zahlreiche chemische Parameter im Trinkwasser-Test Maxi untersucht. Hier mehr erfahren!
98,00 € *
Legionellen Wassertest
Legionellen-Test
Dieser Test ermittelt, ob Ihr Wasser mit Legionellen belastet ist. Vor allem beim Duschen besteht die Gefahr sich mit Legionellen zu infizieren.
39,00 € *