Ihr Wasserqualitäts-Portal
große Auswahl an Wasseranalysen
Qualität aus Deutschland
Optimales Preis- Leistungsverhältnis

Stuttgart Wasserqualität

Wasserqualität in Stuttgart

Die Wasserqualität in Stuttgart entspricht einem ausgesprochen hohen Standard. So rühmt sich die württembergische Landeshauptstadt damit, die Vorgaben der Deutschen Trinkwasserverordnung weit zu unterschreiten. Diese liefert die strengen, gesetzlichen Vorgaben der Wasserqualität in Deutschland.

In Stuttgart verteilt die Energie Baden-Württemberg (EnBW) Regional AG das ihr zugeführte Trinkwasser auf die verschiedenen Stadtteile. Um die Wasserqualität Tag für Tag zu gewährleisten, werden die Wasserversorger regelmäßig durch das Landesgesundheitsamt Stuttgart kontrolliert.1 Doch sind sie nur verpflichtet, die Wasserqualität bis zum Hausanschluss zu gewährleisten. Schwermetalle, Keime und Bakterien gelangen allerdings nach diesem Punkt in das Trinkwasser. Alte Leitungen können ein Problem sein, doch auch schon durch Spritzer und über den Wasserhahn gehängte Lappen können die Wasserqualität daheim beinträchtigen.

Wasserqualität Stuttgart – exzellente Bezugsquellen

In Stuttgart verteilt die EnBW das Trinkwasser der Bodenseewasserversorgung2 und Landeswasserversorgung3 auf die Stadtteile der württembergischen Landeshauptstadt. Somit wird die Wasserqualität in Stuttgart durch unterschiedliche Gewässer geprägt: den Bodensee und den Donauried nördlich von Ulm sowie der Buchbrunnquelle bei Dischingen und durch Flusswasser der Donau. Bodenseewasser wird im Süden, Westen Stuttgarts ausgeliefert. Die Stadtmitte und der Osten erhält Trinkwasser aus dem Donauried, der Norden wird von beiden Versorgern beliefert.

 

Analysefinder

 

Jetzt selbst Wasserqualität testen - schnell& einfach

Probe nehmen mithilfe des Wasseranalyse-Test-Sets
Probe einsenden und im Wasserlabor untersuchen lassen
Verständliches Ergebnis erhalten

» Übersicht aller Wasseranalysen

Stuttgart Wasserqualität

Wasserqualität in Stuttgart

Die Wasserqualität in Stuttgart entspricht einem ausgesprochen hohen Standard. So rühmt sich die württembergische Landeshauptstadt damit, die Vorgaben der Deutschen Trinkwasserverordnung weit zu unterschreiten. Diese liefert die strengen, gesetzlichen Vorgaben der Wasserqualität in Deutschland.

In Stuttgart verteilt die Energie Baden-Württemberg (EnBW) Regional AG das ihr zugeführte Trinkwasser auf die verschiedenen Stadtteile. Um die Wasserqualität Tag für Tag zu gewährleisten, werden die Wasserversorger regelmäßig durch das Landesgesundheitsamt Stuttgart kontrolliert.1 Doch sind sie nur verpflichtet, die Wasserqualität bis zum Hausanschluss zu gewährleisten. Schwermetalle, Keime und Bakterien gelangen allerdings nach diesem Punkt in das Trinkwasser. Alte Leitungen können ein Problem sein, doch auch schon durch Spritzer und über den Wasserhahn gehängte Lappen können die Wasserqualität daheim beinträchtigen.

Wasserqualität Stuttgart – exzellente Bezugsquellen

In Stuttgart verteilt die EnBW das Trinkwasser der Bodenseewasserversorgung2 und Landeswasserversorgung3 auf die Stadtteile der württembergischen Landeshauptstadt. Somit wird die Wasserqualität in Stuttgart durch unterschiedliche Gewässer geprägt: den Bodensee und den Donauried nördlich von Ulm sowie der Buchbrunnquelle bei Dischingen und durch Flusswasser der Donau. Bodenseewasser wird im Süden, Westen Stuttgarts ausgeliefert. Die Stadtmitte und der Osten erhält Trinkwasser aus dem Donauried, der Norden wird von beiden Versorgern beliefert.

 

Analysefinder

 

Jetzt selbst Wasserqualität testen - schnell& einfach

Probe nehmen mithilfe des Wasseranalyse-Test-Sets
Probe einsenden und im Wasserlabor untersuchen lassen
Verständliches Ergebnis erhalten

» Übersicht aller Wasseranalysen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
Trinkwasseranalyse Maxi
Trinkwasseranalyse Maxi
Neben den mikrobiologischen Werten werden auch zahlreiche chemische Parameter im Trinkwasser-Test Maxi untersucht. Hier mehr erfahren!
98,00 € *
Legionellen Wassertest
Legionellen-Test
Dieser Test ermittelt, ob Ihr Wasser mit Legionellen belastet ist. Vor allem beim Duschen besteht die Gefahr sich mit Legionellen zu infizieren.
39,00 € *

Das macht die Wasserqualität in Stuttgart so besonders

Stuttgart Wasserqualität

Besonders der Bodensee liefert eine hervorragende Wasserqualität. Schon das nicht aufbereitete Wasser weist einen hervorragenden Mineraliengehalt auf und ist so für die Nutzung als Trinkwasser sowie im Haushalt bestens geeignet. Doch sollte man (nicht nur) in Stuttgart auf die Qualität und das Alter der Hausinstallation achten. Nicht nur in schmucken Altbauten können alte und belastete Rohre hinter hübschen Fassaden lauern. Weiter gelangen Keime und Bakterien meist über kleine Alltäglichkeiten, wie Lappen und Wasserspritzer, die beim Spülen in Kontakt mit dem Wasserhahn und somit mit dem Perlator gelangen, ins Trinkwasser. Diese Belastungen werden durch die Angaben der Wasserversorger nicht gedeckt, da sie die Wasserqualität nur bis zum Hausanschluss gewährleisten müssen. Doch können gerade diese Faktoren die Wasserqualität beachtlich beeinträchtigen, ein Trinkwassertest für Daheim bietet hier aufschlussreiche Informationen.

Mehr Informationen zur Wasserqualität in Stuttgart erhalten Sie hier!

Stuttgart im Überblick

Bundesland: Baden-Württemberg
Fläche: 207.36 km²
Höhe: 245m ü. NN
Einwohner: 613.393    (31. Dezember 2011)
Einwohner pro km²: 2.958

Stadtteile von Stuttgart: gegliedert in folgende 23 Stadtbezirke:
Bad Cannstatt: Altenburg, Birkenäcker, Burgholzhof, Cannstatt-Mitte, Espan, Hallschlag, Im Geiger, Kurpark, Muckensturm, Neckarvorstadt, Pragstraße, Schmidener Vorstadt, Seelberg, Sommerrain, Steinhaldenfeld, Veielbrunnen, Wasen, Winterhalde
Birkach: Birkach-Nord, Birkch-Süd, Schönberg
Botnang: Botnang-Nord, Botnang-Ost, Botnang-Süd, Botnang-West
Degerloch: Degerloch, Haigst, Hoffeld, Tränke, Waldau
Feuerbach: An der Burg, Bahnhof Feuerbach, Feuerbach-Mitte, Feuerbach-Ost, Feuerbacher Tal, Hohe Warte, Lemberg/Föhrich, Siegelberg
Hedelfingen: Hafen, Hedelfingen, Lederberg, Rohracker
Möhringen: Fasanenhof, Fasanenhof-Ost, Möhringen-Mitte, Möhringen-Nord, Möhringen-Ost, Möhringen-Süd, Sonnenberg, Sternhäule, Wallgraben-Ost
Mühlhausen: Freiberg, Hofen, Mönchfeld, Mühlhausen, Neugereut
Münster:Münster
Obertürkheim: Obertürkheim, Uhlbach
Plieningen: Asemwald, Chauseefeld, Hohenheim, Plieningen, Steckfeld
Sillenbuch: Heumaden, Riedenberg, Sillenbuch
Stammheim: Stammheim-Mitte, Stammheim-Süd
Stuttgart-Mitte: Diemershalde, Dobel, Europaviertel, Hauptbahnhof, Heusteigviertel, Kernerviertel, Neue Vorstadt, Oberer Schlossgarten, Rathaus, Universität
Stuttgart-Nord: Am Bismarckturm, Am Pragfriedhof, Am Rosensteinpark, Auf der Prag, Heilbronner Straße, Killesberg, Lenzhalde, Mönchhalde, Nordbahnhof, Relenberg, Weißenhof
Stuttgart-Ost: Berg, Frauenkopf, Gänsheide, Gablenberg, Gaisburg, Ostheim, Stöckach, Uhlandshöhe
Stuttgart-Süd: Bopser, Lehen, Weinsteige, Karlshöhe, Heslach, Südheim, Kaltental
Stuttgart-West: Feuersee, Hölderlinplatz, Hasenberg, Kräherwald, Rosenberg, Rotebühl, Solitude, Vogelsang, Wildpark
Untertürkheim: Benzviertel, Bruckwiesen, Flohberg, Gehrenwald, Lindenschulviertel, Luginsland, Rotenberg, Untertürkheim
Vaihingen: Österfeld, Büsnau, Dürrlewang, Dachswald, Höhenrand, Heerstraße, Lauchäcker, Pfaffenwald, Rohr, Rosental, Vaihingen-Mitte, Wallgraben-West
Wangen: Wangen
Weilimdorf: Bergheim, Giebel, Hausen, Weilimdorf, Weilimdorf-Nord, Wolfbusch
Zuffenhausen:  Neuwirtshaus, Rot, Zazenhausen, Zuffenhausen-Am Stadtpark, Zuffenhausen-Elbelen, Zuffenhausen-Frauensteg, Zuffenhausen-Hohenstein, Zuffenhausen-Im Raiser, Zuffenhausen-Mönchsberg, Zuffenhausen-Mitte, Zuffenhausen-Schützenbühl

Nachbarstädte von Stuttgart: Ditzingen, Esslingen am Neckar, Fellbach, Filderstadt, 70794 Filderstadt-Bonlanden, Gerlingen, Kernen im Remstal, Korntal-Münchingen, Kornwestheim, Leinfelden-Echterdingen, Leonberg, Möglingen, Neuhausen auf den Fildern, Ostfildern, Remseck am Neckar, Sindelfingen

Wasserverbrauch in Stuttgart: 124 l pro Kopf und Tag / Abgabe an Haushalte und
Kleingewerbe: 27.188 Millionen m³ (2010)

Wasserversorger
EnBW Regional GmbH
zur Homepage der EnBW Regional GmbH

Wieso sollten Sie Ihr Wasser in Stuttgart selbst testen?

Fachmänner raten dazu, dass jeder seine eigene Wasserqualität testen sollte – obwohl die Versorger es in Stuttgart bereits tun. Wie können trotz allem die Schadstoffe überhaupt ins Leitungswasser gelangen? Ursachen für Schwermetalle und Bakterien im Trinkwasser liegen oftmals in:

  • Wasserleitungen aus Kupfer oder Blei (in Neu- und Altbauten)
  • Wasserfilter, Wasserenthärter, Grobpartikelfilter
  • Wasserhähne, Schlauchwasserhähne
  • (Stagnations-) Wasser, welches lange in den Wasserleitungen steht
  • zu niedrige Warmwassertemperatur (Legionellen)


Mithilfe unseres Test-Sets erhalten Sie alles Notwendige für Ihre Wasseranalyse nach Hause geliefert. Neben Ihren Messwerten können Sie dazugehörende Grenz- und Richtwerte einsehen. Zusätzlich sind die einzelnen Messwerte noch mit einem Erläuterungstext versehen.

» zum Wassertest

Trinkwasserqualität Test 

 

Referenzen
[1] Landeshauptstadt Stuttgart: Qualität Trinkwasser Stuttgart
[2] Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung: Bodensee Wasserversrogung Stuttgart
[3] Zweckverband Landeswasserversorgung Stuttgart: Stuttgart Trinkwasserqualität