Ihr Wasserqualitäts-Portal
Große Auswahl an Wasseranalysen
Qualität aus Deutschland
Optimales Preis- Leistungsverhältnis

England / UK Wasserqualität

Wasserqualität in England muss sich verbessern

Die Wasserqualität in England (United Kingdom) entspricht grundsätzlich den Qualitätsstandards, die im europäischen Raum an das Trinkwasser gestellt werden. Doch in vielen Gebieten wird dem Leitungswasser extrem viel Chlor beigefügt, um die Vermehrung von Bakterien zu verhindern.

England/ UK Wasserqualität

Prinzipiell ist Chlor für den menschlichen Körper nicht gesundheitsschädlich, doch der Geschmack lässt sehr zu wünschen übrig. Zudem wird die Wasserqualität in England durch veraltete und schlecht gewartete Leitungssysteme belastet. Das ist besonders in London der Fall. In Deutschland garantieren die Wasserversorger eine hohe Trinkwasserqualität, die regelmäßig getestet wird. Doch auch Daheim kann diese Garantie immer nur bis zum jeweiligen Hausanschluss gegeben werden. Danach trägt jeder Hauseigentümer selbst die Verantwortung für die Güte des Trinkwassers.

England/United Kingdom – historische Hintergründe der Wasserqualität

Als im 19. Jahrhundert das Bevölkerungswachstum stark zunahm, zog in ganz Europa die Cholera ein. Besonders in London – einer sehr stark bevölkerten Stadt – starben im Jahr 1832 viele Menschen an dieser Seuche. Grund dafür war die schlechte Abwasser- und Wasserversorgungssituation.

Man reagierte darauf und verbesserte das Leitungswassernetz, sodass zum Ende des 19. Jahrhunderts die Mehrheit der Londoner Bevölkerung genießbares Trinkwasser erhielt. 1902 begann man, die Wasserwerke in London zu verstaatlichen. Das sollte die Situation der Wasserqualität in England positiv beeinflussen. Doch auch heute sind noch viele Leitungsrohre in London veraltet. Besonders im Stagnationswasser – Wasser, das längere Zeit in den Rohren steht – können leicht Schwermetalle und Keime gelöst werden.

Jetzt selbst Wasserqualtiät testen - schnell & einfach

Probe nehmen mithilfe des Wasseranalyse-Test-Sets
Probe einsenden und im Wasserlabor untersuchen lassen
Verständliches Ergebnis erhalten

» Übersicht aller Wasseranalysen

England / UK Wasserqualität

Wasserqualität in England muss sich verbessern

Die Wasserqualität in England (United Kingdom) entspricht grundsätzlich den Qualitätsstandards, die im europäischen Raum an das Trinkwasser gestellt werden. Doch in vielen Gebieten wird dem Leitungswasser extrem viel Chlor beigefügt, um die Vermehrung von Bakterien zu verhindern.

England/ UK Wasserqualität

Prinzipiell ist Chlor für den menschlichen Körper nicht gesundheitsschädlich, doch der Geschmack lässt sehr zu wünschen übrig. Zudem wird die Wasserqualität in England durch veraltete und schlecht gewartete Leitungssysteme belastet. Das ist besonders in London der Fall. In Deutschland garantieren die Wasserversorger eine hohe Trinkwasserqualität, die regelmäßig getestet wird. Doch auch Daheim kann diese Garantie immer nur bis zum jeweiligen Hausanschluss gegeben werden. Danach trägt jeder Hauseigentümer selbst die Verantwortung für die Güte des Trinkwassers.

England/United Kingdom – historische Hintergründe der Wasserqualität

Als im 19. Jahrhundert das Bevölkerungswachstum stark zunahm, zog in ganz Europa die Cholera ein. Besonders in London – einer sehr stark bevölkerten Stadt – starben im Jahr 1832 viele Menschen an dieser Seuche. Grund dafür war die schlechte Abwasser- und Wasserversorgungssituation.

Man reagierte darauf und verbesserte das Leitungswassernetz, sodass zum Ende des 19. Jahrhunderts die Mehrheit der Londoner Bevölkerung genießbares Trinkwasser erhielt. 1902 begann man, die Wasserwerke in London zu verstaatlichen. Das sollte die Situation der Wasserqualität in England positiv beeinflussen. Doch auch heute sind noch viele Leitungsrohre in London veraltet. Besonders im Stagnationswasser – Wasser, das längere Zeit in den Rohren steht – können leicht Schwermetalle und Keime gelöst werden.

Jetzt selbst Wasserqualtiät testen - schnell & einfach

Probe nehmen mithilfe des Wasseranalyse-Test-Sets
Probe einsenden und im Wasserlabor untersuchen lassen
Verständliches Ergebnis erhalten

» Übersicht aller Wasseranalysen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
Trinkwasseranalyse Maxi
Trinkwasseranalyse Maxi
Neben den mikrobiologischen Werten werden auch zahlreiche chemische Parameter im Trinkwasser-Test Maxi untersucht. Hier mehr erfahren!
98,00 € *
Trinkwasseranalyse Rohrleitungen
Trinkwasseranalyse Rohrleitung
Dieser Test zeigt Schadstoffeinträge auf, die durch Rohrleitungen und Armaturen ins Trinkwasser gelangen. Hier mehr erfahren!
48,00 € *

England/United Kingdom - Wasserqualität der Badegewässer regelmäßig getestet

Die Badegewässerqualität in England ist im europäischen Vergleich gar nicht schlecht. United Kingdom befindet sich im jährlichen Report der Europäischen Umweltagentur im oberen Mittelfeld1. So werden überwiegend die geforderten Grenzwerte der mikrobiologischen und chemischen Parameter eingehalten oder sogar unterschritten. Die EU-Richtlinie 2006/7/EG enthält sämtliche Bestimmungen über die Überwachung und Qualitätseinstufung von europäischen Badegewässern2. Hier wird auch die Informationspflicht gegenüber der Bevölkerung über die Wasserqualität der Seen, Flüsse und Meere geregelt.

England/United Kingdom – das sollten Urlauber bei der Wasserqualität beachten

Auch wenn das englische Wasser den hohen Anforderungen der EU-Richtlinien entspricht, so treten häufig Verschmutzungen durch das in den Häusern liegende Rohrsystem auf. Daher wird empfohlen, das Leitungswasser nicht als Trinkwasser zu nutzen. Besteht keine Gewissheit über die Wasserqualität in England, so sollte das Wasser vor dem Verzehr abgekocht werden, vor allem wenn es zur Zubereitung von Säuglingsnahrung verwendet wird. Die Wasserqualität in England und auch Daheim kann durch einen Test dauerhaft sichergestellt werden. Verunreinigungen werden lokalisiert und können künftig beseitigt werden – das ist ein zentraler Punkt zur Erhaltung der Gesundheit.

England im Überblick

Fläche: 130.395 km²

Einwohner: 53.012.456 ( 2011 )

Einwohner pro km²: 410

Wichtige englische Städte: Birmingham, Blackpool, Bradford, Blackburn, Bristol, Coventry, Kingston upon Hull, Leeds, Leicester, Liverpool, London, Manchester, Sheffield, Stoke-on-Trent, Sunderland, York

Englische Inseln: Alderney und Herm, Brownsea Island, Farne Islands, Guernsey, Havergate Island, Hayling Island, Isle of Wight, Jersey, Sark, Lundy Island, Mersea Island, Scott Head Island, St. Agnes Scilly Isles, St. Michael's Mount

Urlaubsregionen in England:
Südengland und Cornwall: Brighton, Dorset, Dover, Isle of Wight, Jersey, Newquay, Penzance, Southhampton, St. Ives, Truro
Bekannte Küsten in England: Brighton, Cornwall, Isle of Wight

Sollten Sie auch selbst einen Wassertest durchführen?

Wenn Ungewissheit über die tatsächliche Wasserqualität in England oder Daheim besteht, ist ein geeigneter Trinkwassertest empfehlenswert. Die Trinkwasserversorger müssen die Wasserqualität nur bis zum Hausanschluss gewährleisten, Verschmutzungen des Trinkwassers treten meist erst außerhalb des Verantwortungsbereichs der Wasserversorger auf.

➙ Schadstoffe sind oft nicht im öffentlichen Versorgernetz zu finden, sondern eher in den eigenen Wasserleitungen!

Mithilfe eines unserer Test-Sets erhalten Sie alles Notwendige für Ihre Wasseranalyse nach Hause geliefert. Sie erhalten dann direkt nach Fertigstellung des individuellen Berichts Ihre aussagekräftigen und verständlichen Ergebnisse. Neben den Messwerten können Sie dazugehörende Richt- und Grenzwerte einsehen. 

» zum Wassertest

Test Wasserqualität

 

Referenzen
[1] EEA: Qualität England Badegewässer
[2] Europäische Kommission: Wasserqualität England