Ihr Wasserqualitäts-Portal
große Auswahl an Wasseranalysen
Qualität aus Deutschland
Optimales Preis- Leistungsverhältnis

Wasserqualität testen: Möglichkeiten, Wissenswertes, Tests

Bevor Sie Ihr Leitungswasser regelmäßig trinken, sollten Sie laut Experten die eigentliche Wasserqualität testen. Wie das geht, welche Verfahren dafür am besten geeignet sind und alles weitere rund um das Thema Wasserqualität testen, haben wir für Sie zusammengefasst.

Wasserqualität testen – warum notwendig?

Sie überlegen, ob es notwendig ist, einen Trinkwassertest zu machen und sind sich noch nicht sicher? Dafür müssen Sie wissen, dass die Wasserversorger für die Qualität Ihres Wassers nur bis zum Hausanschluss verantwortlich sind. Schadstoffe, die sich in alten Rohrleitungen Ihres Hauses sammeln können, sind mit bloßem Auge nicht zu erkennen und können bei dauerhaftem Konsum Ihre Gesundheit beeinträchtigen.

§ Die Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) regelt in Deutschland die gesundheitlich unbedenkliche Trinkwasserqualität. Dabei überprüfen die Gesundheitsämter der Länder die Erfüllung der Grenzwerte, die von der Trinkwasserverordnung festgesetzt sind.

Gründe, wann ein Test auf die Wasserqualität für Sie sinnvoll ist:

Sie nutzen Ihr Leitungswasser regelmäßig zum Trinken
Ihr Wasser besitzt einen auffälligen Geschmack.
Ihr Wasser zeigt Unregelmäßigkeiten in der Optik oder Geruch
Sie leben mit sensiblen Personen wie Babys, Kindern, Schwangeren oder kranken Menschen zusammen
Sie benutzen Leitungswasser für die Babynahrung.
Sie wohnen im Neubau. Eventuell sind noch Kupferohre in der Hausinstallation.
Sie wohnen im Altbau. Eventuell sind noch Bleirohre in der Hausinstallation.
Ihren Wassersprudler verwenden Sie mit Leitungswasser.

Wasserqualität testen – wie funktioniert der Selbsttest?

Eine leichte und schnelle Möglichkeit ist ein Selbsttest. Den können Sie ganz einfach selbstständig durchführen und anschließend auswerten lassen. lesen Sie hier, wie unsere praktischen Test-Sets funktionieren:

Wasseranalyseen

  •  Sie können verschiedene Wassertests bestellen. Dabei haben Sie eine große Auswahl wie zum Beispiel Legionellen-Test, Wasseranalyse Baby oder eine Trinkwasseranalyse Maxi. Sie können Ihr Wasser auch auf spezielle Parameter für Säuglinge testen.
  • Nachdem Sie einen Wassertest ausgewählt haben, erhalten das Set und füllen eine Probe mit dem mitgelieferten Probegefäß ab. Nachdem diese Probe analysiert wurde, werden Ihnen die aussagekräftigen Ergebnisse zugeschickt.

Wasserqualität testen – Vergleich verschiedener Möglichkeiten

Wir stellen Ihnen folgende Möglichkeiten/ Methoden vor, wie Sie Ihr Wasser testen können:

 Teststreifen für Trinkwasser
Laboranalysen inkl. Probenehmer
Laboranalysen zur Eigenkontrolle


TESTSTREIFEN:
Die einfachste Methode mit den niedrigsten Kosten die Wasserqualität zu testen, stellen Teststreifen dar. Diese gibt es bereits ab ca. 9 € (z.B. pH Teststreifen). Für mehrere Parameter liegen die Kosten bei ca. 20 € (z.B. 9 in 1 Test).

✔ Pro Teststreifen:
- vergleichsweise am günstigsten
- gute, allgemeine Orientierung
- schnelle Ergebnisse

✘ Kontra Teststreifen:
- im Vergleich zu Laborergebnissen sehr ungenau
- nur wenige Parameter werden erfasst
- Schadstoffe können teilweise gar nicht gemessen werden


LABORANALYSE MIT PROBENEHMER:
Wenn Sie einen Test für das Gesundheitsamt oder Behörden (Gerichte, etc.) benötigen, dann müssen Sie ein Labor beauftragen, das Ihnen einen unabhängigen Probenehmer sendet. Dieser führt die Wasserprobenahme bei Ihnen vor Ort durch. Generell wird es dann teurer.

✔ Pro Laboranalyse inkl. Probenehmer:
- gerichtlich verwertbare Ergebnisse möglich
- genaue Laboruntersuchung mit zuverlässigen Ergebnissen
- Probenahme ohne Fehler, da jemand geschultes diese vor Ort durchführt

✘ Kontra Laboranalyse inkl. Probenehmer:
- Häufig längere Wartezeiten auf den Probenahme-Termin
- Vergleichsweise am teuersten


LABORANALYSE ALS EIGENKONTROLLE:
Einen Selbsttest können Sie einfach selbst zuhause durchführen. Dafür müssen Sie nur eine Probe nehmen und diese an unser Labor schicken. Probegefäß und Rücksendebox sind in Ihrer Bestellung meistens inbegriffen.

✔ Pro Laboranalyse als Selbsttest:
- genaue Laboruntersuchung
- Sie entscheiden selbst über die Probenahme (Wann?, Wo?, Wie?)
- unabhängige Kontrolle von Behörden
- keine langen Wartezeiten

✘ Kontra Laboranalyse als Selbsttest:
- gerichtliche Verwertbarkeit wird nicht garantiert (da eigene Probenahme)
- teurer als Teststreifen


Fazit: Meistens werden bei Teststreifen nur wenige und speziell für Trinkwasser entscheidende Kriterien untersucht. Für genauere und aussagekräftigere Untersuchungen sind diese Tests nicht besonders gut geeignet. Laboranalysen mit Probenehmern sind vergleichsweise am teuersten und benötigen am längsten.  Unsere Empfehlung ist die Laboranalyse als Eigenkontrolle, da sie preiswert, schnell und qualitativ relativ hochwertig ist.

Wasserqualität testen – unsere beliebtesten Test`s:

Unsere beliebtesten Test`s sind die Trinkwasseranalyse Maxi und Trinkwasseranalyse Baby. In der Maxi Wasseranalsye werden alle wichtigen Parameter untersucht, die aussagekräftig für Ihre Wasserqualität sind. Der Wassertest Baby beinhaltet Parameter, die speziell für Babys/ Säuglinge wichtige Parameter betrachtet. » Hier klicken für die Übersicht aller Wasseranalysen!

★ Vorteile unserer Wasseranalysen:
10.000 zufriedene Kunden | schneller Versand | einfache Probenahme | Analyse in akkreditiertem Labor | verständliches Ergebnis

Wasserqualität testen: Möglichkeiten, Wissenswertes, Tests

Bevor Sie Ihr Leitungswasser regelmäßig trinken, sollten Sie laut Experten die eigentliche Wasserqualität testen. Wie das geht, welche Verfahren dafür am besten geeignet sind und alles weitere rund um das Thema Wasserqualität testen, haben wir für Sie zusammengefasst.

Wasserqualität testen – warum notwendig?

Sie überlegen, ob es notwendig ist, einen Trinkwassertest zu machen und sind sich noch nicht sicher? Dafür müssen Sie wissen, dass die Wasserversorger für die Qualität Ihres Wassers nur bis zum Hausanschluss verantwortlich sind. Schadstoffe, die sich in alten Rohrleitungen Ihres Hauses sammeln können, sind mit bloßem Auge nicht zu erkennen und können bei dauerhaftem Konsum Ihre Gesundheit beeinträchtigen.

§ Die Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) regelt in Deutschland die gesundheitlich unbedenkliche Trinkwasserqualität. Dabei überprüfen die Gesundheitsämter der Länder die Erfüllung der Grenzwerte, die von der Trinkwasserverordnung festgesetzt sind.

Gründe, wann ein Test auf die Wasserqualität für Sie sinnvoll ist:

Sie nutzen Ihr Leitungswasser regelmäßig zum Trinken
Ihr Wasser besitzt einen auffälligen Geschmack.
Ihr Wasser zeigt Unregelmäßigkeiten in der Optik oder Geruch
Sie leben mit sensiblen Personen wie Babys, Kindern, Schwangeren oder kranken Menschen zusammen
Sie benutzen Leitungswasser für die Babynahrung.
Sie wohnen im Neubau. Eventuell sind noch Kupferohre in der Hausinstallation.
Sie wohnen im Altbau. Eventuell sind noch Bleirohre in der Hausinstallation.
Ihren Wassersprudler verwenden Sie mit Leitungswasser.

Wasserqualität testen – wie funktioniert der Selbsttest?

Eine leichte und schnelle Möglichkeit ist ein Selbsttest. Den können Sie ganz einfach selbstständig durchführen und anschließend auswerten lassen. lesen Sie hier, wie unsere praktischen Test-Sets funktionieren:

Wasseranalyseen

  •  Sie können verschiedene Wassertests bestellen. Dabei haben Sie eine große Auswahl wie zum Beispiel Legionellen-Test, Wasseranalyse Baby oder eine Trinkwasseranalyse Maxi. Sie können Ihr Wasser auch auf spezielle Parameter für Säuglinge testen.
  • Nachdem Sie einen Wassertest ausgewählt haben, erhalten das Set und füllen eine Probe mit dem mitgelieferten Probegefäß ab. Nachdem diese Probe analysiert wurde, werden Ihnen die aussagekräftigen Ergebnisse zugeschickt.

Wasserqualität testen – Vergleich verschiedener Möglichkeiten

Wir stellen Ihnen folgende Möglichkeiten/ Methoden vor, wie Sie Ihr Wasser testen können:

 Teststreifen für Trinkwasser
Laboranalysen inkl. Probenehmer
Laboranalysen zur Eigenkontrolle


TESTSTREIFEN:
Die einfachste Methode mit den niedrigsten Kosten die Wasserqualität zu testen, stellen Teststreifen dar. Diese gibt es bereits ab ca. 9 € (z.B. pH Teststreifen). Für mehrere Parameter liegen die Kosten bei ca. 20 € (z.B. 9 in 1 Test).

✔ Pro Teststreifen:
- vergleichsweise am günstigsten
- gute, allgemeine Orientierung
- schnelle Ergebnisse

✘ Kontra Teststreifen:
- im Vergleich zu Laborergebnissen sehr ungenau
- nur wenige Parameter werden erfasst
- Schadstoffe können teilweise gar nicht gemessen werden


LABORANALYSE MIT PROBENEHMER:
Wenn Sie einen Test für das Gesundheitsamt oder Behörden (Gerichte, etc.) benötigen, dann müssen Sie ein Labor beauftragen, das Ihnen einen unabhängigen Probenehmer sendet. Dieser führt die Wasserprobenahme bei Ihnen vor Ort durch. Generell wird es dann teurer.

✔ Pro Laboranalyse inkl. Probenehmer:
- gerichtlich verwertbare Ergebnisse möglich
- genaue Laboruntersuchung mit zuverlässigen Ergebnissen
- Probenahme ohne Fehler, da jemand geschultes diese vor Ort durchführt

✘ Kontra Laboranalyse inkl. Probenehmer:
- Häufig längere Wartezeiten auf den Probenahme-Termin
- Vergleichsweise am teuersten


LABORANALYSE ALS EIGENKONTROLLE:
Einen Selbsttest können Sie einfach selbst zuhause durchführen. Dafür müssen Sie nur eine Probe nehmen und diese an unser Labor schicken. Probegefäß und Rücksendebox sind in Ihrer Bestellung meistens inbegriffen.

✔ Pro Laboranalyse als Selbsttest:
- genaue Laboruntersuchung
- Sie entscheiden selbst über die Probenahme (Wann?, Wo?, Wie?)
- unabhängige Kontrolle von Behörden
- keine langen Wartezeiten

✘ Kontra Laboranalyse als Selbsttest:
- gerichtliche Verwertbarkeit wird nicht garantiert (da eigene Probenahme)
- teurer als Teststreifen


Fazit: Meistens werden bei Teststreifen nur wenige und speziell für Trinkwasser entscheidende Kriterien untersucht. Für genauere und aussagekräftigere Untersuchungen sind diese Tests nicht besonders gut geeignet. Laboranalysen mit Probenehmern sind vergleichsweise am teuersten und benötigen am längsten.  Unsere Empfehlung ist die Laboranalyse als Eigenkontrolle, da sie preiswert, schnell und qualitativ relativ hochwertig ist.

Wasserqualität testen – unsere beliebtesten Test`s:

Unsere beliebtesten Test`s sind die Trinkwasseranalyse Maxi und Trinkwasseranalyse Baby. In der Maxi Wasseranalsye werden alle wichtigen Parameter untersucht, die aussagekräftig für Ihre Wasserqualität sind. Der Wassertest Baby beinhaltet Parameter, die speziell für Babys/ Säuglinge wichtige Parameter betrachtet. » Hier klicken für die Übersicht aller Wasseranalysen!

★ Vorteile unserer Wasseranalysen:
10.000 zufriedene Kunden | schneller Versand | einfache Probenahme | Analyse in akkreditiertem Labor | verständliches Ergebnis

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
Trinkwasseranalyse Maxi
Trinkwasseranalyse Maxi
Neben den mikrobiologischen Werten werden auch zahlreiche chemische Parameter im Trinkwasser-Test Maxi untersucht. Hier mehr erfahren!
98,00 € *
Trinkwasseranalyse Baby
Trinkwasseranalyse Baby
Dieser Test kontrolliert das Wasser, auf die für Babys/ Säuglinge besonders wichtigen Inhaltsstoffe. Hier mehr lesen!
57,00 € *

Wasserqualität testen - allgemeine Tipps

  • Führen Sie einen Wassertest nur durch, wenn Sie das genaue Vorgehen kennen. Die beiliegenden Anleitungen bieten eine optimale Orientierung und sollten dementsprechend genutzt werden. Falls Sie die Proben anders entnehmen, kann es sein, dass die Ergebnisse verfälscht werden.
  • Wenn Sie als Mieter die Vermutung haben, dass Ihr Wasser durch beispielsweise alte Hausleitungen verschmutzt wird, können Sie den Vermieter konfrontieren. Dieser kann einen Test durchführen lassen. Sie können den Test auch selbst anfordern, sollten vorab aber die Kosten mit dem Vermieter klären, da dieser nicht verpflichtet ist, diese zu übernehmen. Jedoch sind die meisten Vermieter mit einem Test und den Kosten einverstanden.

Wasserqualität testen in Ihrer Stadt:

Da das Wasser von den jeweiligen Wasserversorgern in Ihrer Stadt bereitgestellt und aus unterschiedlichen Quellen gewonnen wird, kann die Wasserqualität in verschiedenen Städten variieren. Lesen Sie hier, wie die Wasserqualität in Ihrer Stadt ist:

Dortmund Wasserqualität

Dortmund WasserqualitätIn Dortmund werden über 580.000 Einwohner auf einer Fläche von über 280 km² mit Trinkwasser versorgt. Unter anderem sind die Dortmunder Energie und Wasserwerke für die Versorgung verantwortlich.

Weitere Infos und Details zur Wasserqualität von Dortmund – Hier klicken!

Frankfurt a.M. Wasserqualität

frankfurt-test-wasserqualitaetIn Frankfurt a.M. werden über 690.000 Personen auf einer Fläche von über 248 km² mit Trinkwasser versorgt. Der Wasserversorger ist u.a. die Stadtwerke Frankfurt.

Weitere Infos und Details zur Wasserqualität von Frankfurt a.M. – Hier klicken!

Staedte-wasserqualitaet-test

Sie wohnen in einer anderen Stadt? 

Der Weg von der Wasserquelle zur Aufbereitungsanlage und zum Endverbraucher ist in Deutschland meist relativ kurz. Das bedeutet aber auch, dass in unterschiedlichen Regionen ganz unterschiedliche Wasserqualität aufzufinden ist. 

» Hier klicken für die Übersicht aller Städte

Stiftung Warentest: warnt vor Beeinträchtigung der Wasserqualität

Die Stiftung Warentest Recherche (2013) hat gezeigt, dass unser Trinkwasser in teilweise unsanierten alten Häusern noch durch Bleirohre fließt. Blei, das sich aus Rohren im Wasser löst, ist gefährlich. Kleine Mengen können unser Nervensystem beeinträchtigen wie eine Studie aus den USA mit 172 Kindern im Alter zwischen drei und fünf Jahren zeigte. Dabei sank der Intelligenzquotient (IQ) mit zunehmender Bleibelastung.

Es wird oft geraten, das abgestandene Leitungswasservor der Nutzung ablaufen zu lassen. Experten trauen dieser Methode nicht ganz, da: 

  • Abschätzen der Dauer für das Ablaufen des Wassers ist oft ungenau
  • Jederzeit können Bleiteilchen als Partikel an den Rohrwänden haften bleiben und vom durchströmenden Wasser mitgetragen werden

Hermann Dieter vom Umweltbundesamt warnt daher: „Für die Zubereitung von Säuglingsnahrung sollte man niemals Stagnationswasser und schon gar nicht Wasser aus Bleileitungen verwenden.“

 Informieren Sie sich ob Ihre Hausinstallation oder Anschlussleitungen noch aus Blei sind. Im Zweifelsfall können Sie ihre Wasserqualität testen und somit für Klarheit sorgen. Unser Test kann auch versteckte Schwermetallvorkommen aufspüren (unter Putz liegende Bleirohre).

 Blei kann auch in den Messinglegierungen von moderneren Armaturen vorkommen. Daher lieber ca. ein Glas Wasser ablaufen lassen, bevor Sie ihr Leitungswasser trinken.


FAQ Wasserqualität testen:

Leitungswasser oder gekauftes Mineralwasser?

Geschmack und Mineralstoffgehalt kann je nach Standort variieren. Wasserversorger garantieren einwandfreies Leitungswasser bis zum Hausanschluss: „Das Trinkwasser größerer Trinkwasserversorger besitzt eine gute bis sehr gute Qualität“, heißt es im Bericht vom Gesundheitsministerium und Umweltbundesamt (April 2018). Ab dem Hausanschluss ist jeder Eigentümer selbst verantwortlich. Beispielsweis Blei- und Kupferrohre können Ihr Wasser verunreinigen.


Zu wenig Mineralstoffe im Leitungswasser?

Analysewerte von Wasserversorgern zeigen, dass Leitungswasser mineralstoffhaltig ist. Leitungswasser ist jedoch Standortabhängig und damit nicht überall gleich. Aber nicht jedes natürliche Mineralwasser ist mineralstoffreich, viele sind mineralstoffarm, wie unsere Tests zeigen. Allerdings gibt es auch Wässer, die sehr viel Kalzium oder Magnesium beinhalten.

 Empfehlung: Unsere Wassertests zeigen auch Parameter auf, die in Mineralstoffreichem Wasser enthalten sind. 


Ist Chrom im Trinkwasser gefährlich?

Ein Teil des Chroms ist krebserregend. Wissenschaftler diskutieren über einen Leitwert für Chrom (VI) von 0,3 Mikrogramm pro Liter (vglw. aktuell in Deutschland laut TrinkwV 50 Mg/l). Wasserversorger haben bis jetzt noch keine Option, den kritischen Stoff zu entfernen. Wie hoch die Belastung im Leitungswasser ist, können Ihnen unsere Wasseranalysen aufzeigen.


Was sind Legionellen und können Sie im Trinkwasser gefährlich werden?

Legionellen sind Stäbchenbakterien, die sich im warmen Wasser bei Temperaturen zwischen 30 und 45 °C wohlfühlen. Diese Bakterien vermehren sich noch bei hohen Temperaturen. Beim Duschen beispielsweise kommt es zur Mikrotropfenbildung, diese können eingeatmet werden. Eine Lungenentzündung kann die Folge sein.


Sollte man für die Zubereitung von Babynahrung Mineralwasser kaufen oder Leitungswasser nutzen?

Das Trinkwasser eignet sich i.d.R. zur Zubereitung für Babynahrung. Durch Einflüsse der Rohrleitungen auf das Trinkwasser (Dichtungen, technische Anlagen, usw.) können sich die Konzentrationen im Trinkwasser verändern. Bleileitungen oder andere Gegenstände aus Blei mit denen das Wasser in Kontakt kommt, können die Wasserqualität erheblich verändern. Für die Kontrolle des Wassers, auf die für Babys besonders wichtigen Inhaltstoffe, haben wir für Sie die "Trinkwasseranalyse Baby" zusammengestellt.


Wasserqualität testen - Normen und Richtlinien

Hier finden Sie einen Auszug der relevanten Normen und Richtlichen bezüglich dem Thema Wasserqualität testen:

Physikalische Parameter:

DIN EN ISO 7887:2012-04 Wasserbeschaffenheit - Untersuchung und Bestimmung der Färbung
DIN EN ISO 7027:2000-04 Wasserbeschaffenheit - Bestimmung der Trübung
DIN EN ISO 10523:2012-04 Wasserbeschaffenheit - Bestimmung des pH-Werts
DIN EN 27888:1993-11 Wasserbeschaffenheit; Bestimmung der elektrischen Leitfähigkeit
DIN EN ISO 11885:2009-09 Wasserbeschaffenheit - Bestimmung von ausgewählten Kationen wie Kalium, Eisen, Mangan,)
DIN EN ISO 10304-1:2009-07 Wasserbeschaffenheit - Bestimmung von gelösten Anionen Teil 1: Bestimmung von Bromid, Chlorid, Fluorid, Nitrat, Nitrit, Phosphat und Sulfat
DIN 38409-7:2005-12 Verfahren zur Wasser-, Abwasser- und Schlammuntersuchung: Bestimmung Säurekapazität
DIN EN 1484:1997-08 Anleitungen zur Bestimmung des gesamten organischen Kohlenstoffs (TOC) und des gelösten organischen Kohlenstoffs (DOC)

Mikrobiologische Parameter:

ISO 11731:2017-05 Wasserbeschaffenheit - Zählung von Legionellen 
DIN EN ISO 19458:2006-12 Wasserbeschaffenheit - Probenahme für mikrobiologische Untersuchungen
TrinkwV §15 Absatz (1c) Verordnung über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch, (Trinkwasserverordnung - TrinkwV) § 15 Untersuchungsverfahren und Untersuchungsstellen
DIN EN ISO 9308-1:2017-09 Wasserbeschaffenheit - Zählung von Escherichia coli und coliformen Bakterien
DIN EN ISO 7899-2:2000-11 Wasserbeschaffenheit - Nachweis und Zählung von intestinalen Enterokokken

Wasserqualität testen - Sie wollen wissen, welcher Test zu Ihnen passt?

Falls Sie sich für die Wasserqualität bei Ihnen Daheim interessieren, finden Sie mit unserem Analysefinder den passenden Wassertest!

Analysefinder