Wasserqualität Seen




Wasserqualität Teich




Länder Wasserqualität




Aquarium Wasserqualität




Wasser Qualität Fluss




Wasserbelastung Qualität




Trinkwasser Informationen




Wasserqualität Getränke

Wasserqualität

banner15


Nürnberg Wasserqualität

Nürnberg – täglich getestete Wasserqualität

Nürnberg WasserqualitätDie Wasserqualität in Nürnberg entspricht dem von der Trinkwasserverordnung vorgegebenen, hohen Standard. Das Trinkwasser wird in dieser Region aus Quell- und Grundwasser gewonnen. Das Quellwasser ist zum Teil von so hoher Wasserqualität, dass es keiner weiteren Aufbereitung in den Wasserwerken bedarf.  Das Wasserwerk Ranna I beispielsweise, ist eine Quellwassergewinnungsanlage in Nürnberg mit einer ökonomischen Besonderheit. Hier fließt das Wasser aus der Haselhoffquelle ohne Pumpen und anderen Energieaufwand von der Quelle bis zum Hochbehälter. Das Leitungswasser kann problemlos zur Zubereitung von Säuglingsnahrung verwendet werden. Zumindest garantieren die Wasserversorger diese hohe Wasserqualität bis zu den jeweiligen Hausanschlüssen. Das Fatale liegt meist im eigenen Heim verborgen: Verschmutze Hausinstallationen oder veraltete Leitungsrohre, können die Wasserqualität unbemerkt mit Keimen oder Schwermetallen belasten. Der dauerhafte Konsum kann dann zu gesundheitlichen Schäden führen, nicht nur bei Personen mit einem geschwächten Immunsystem.

 

Nürnberg – historische Wasserqualität

Am Anfang des 19 Jh. lag die gesamte Wasserversorgung innerhalb der Stadt Nürnberg. Durch starken Bevölkerungsanstieg und der damit verbundenen Abwasser- und Trinkwasserproblematik mussten neue Versorgungsquellen geschaffen werden. 1885 machte das heutige Wasserwerk „Ursprung“ den Anfang – es wurde zum ersten Mal Wasser von außerhalb nach Nürnberg geleitet. In den folgenden Jahren kamen verschiedene Wasserversorgungsanlagen hinzu, sodass die heutige Trinkwasserversorgung von 5 Wasserwerken und einer Fremdversorgung, dem Zweckverband Wasserversorgung Fränkischer Wirtschaftraum (WFW), getragen wird. Zusätzlich speichern 4 Hochbehälter insgesamt 210.000 m³ hochwertige Wasserqualität zum Ausgleich von Tagesspitzen oder als Reserve für den Ausfall eines Wasserwerkes1.

 

Wasserqualität in Nürnberg

Ungefähr 70% des Wasserbedarfs können aus eigenen Wasserwerken gedeckt werden, 30 % werden von dem Fremdversorger WFW übernommen, der sein Rohwasser aus dem Grundwasser im Donau-Lech Dreieck gewinnt. Am Tag werden durchschnittlich 90.000 m³ Wasser gefördert, zu Spitzentagen im Sommer fast das Doppelte. Bevor das aufbereitete Wasser in das ca. 1400 km lange Versorgungsnetz der Stadt Nürnberg gespeist werden kann, muss die Trinkwasserqualität regelmäßig geprüft werden². So können Verschmutzungen früh genug erkannt werden, um ihnen entgegenzuwirken. In Nürnberg steht die Gesundheit der rund 500.000 Einwohner an oberster Stelle. Deshalb empfehlen Experten auch einen persönlichen Test der Wasserqualität. Nur durch individuelle Wassertests können Verunreinigungen im Wasser lokalisiert und beseitigt werden.

Nürnberg im Überblick

Bundesland: Bayern
Fläche: 186. 46 km²
Höhe: 309 m ü. NN
Einwohner: 510.602
Einwohner pro km²: 2738

Stadtteile von Nürnberg: gegliedert in 10 Stadtbezirke

Altstadt und engere Innenstadt: Altstadt, St. Lorenz, Altstadt, St. Sebald, Gostenhof, Himpfelshof, Marienvorstadt, Pirckheimerstraße, St. Johannis, Tafelhof, Wöhrd
Nordöstliche Außenstadt: Buchenbühl, Marienberg, Mooshof, Schafhof, Schleifweg, Schoppershof, Ziegelstein
Nordwestliche Außenstadt: Almoshof, Boxdorf, Buch, Großgründlach, Kraftshof, Neunhof, Schniegling, Thon, Westfriedhof, Wetzendorf
Östliche Außenstadt: Brunn, Erlenstegen, Fischbach, Laufamholz, Mögeldorf, Schmausenbuckstraße, St. Jobst, Zerzabelshof
Südöstliche Außenstadt: Altenfurt ( Moorenbrunn ), Altenfurt Nord, Beuthener Straße, Dutzendteich, Langwasser Nordost, Langwasser Nordwest, Langwasser Südost, Langwasser Südwest, Rangierbahnhof-Siedlung
Südliche Außenstadt: Dianastraße, Gartenstadt, Hasenbuck, Herpersdorf, Katzwang, Katzwanger Straße, Kornburg, Maiach, Trierer Straße, Werderau, Worzeldorf
Südwestliche Außenstadt: Eibach, Hohe Marter, Krottenbach, Mühlhof, Röthenbach Ost, Röthenbach West, Reichelsdorf  
Weiterer Innenstadtgürtel Süd: Galgenhof, Gibitzenhof, Glockenhof, Gugelstraße, Guntherstraße, Hummelstein, Ludwigsfeld, Sandreuth, Schweinau, Steinbühl
Weiterer Innenstadtgürtel West/Nord/Ost: Bärenschanze, Bielingplatz, Gleißhammer, Maxfeld, Sündersbühl, Sandberg, St. Leonhard, Tullnau, Uhlandstraße, Veilhof
Westliche Außenstadt: Eberhardshof, Gaismannshof, Gebersdorf, Großreuth bei Schweinau, Höfen, Muggenhof

Nachbarstädte von Nürnberg: Erlangen, Erlenstegener Forst, Fürth, Feucht, Feuchter Forst, Fischbach, Forst Kleinschwarzenlohe, Forsthof, Kraftshofer Forst, Laufamholzer Forst, Neunhofer Forst, Oberasbach, Rohr, Schwabach, Schwaig bei Nürnberg, Stein, Wendelstein, Zerzabelshofer Forst,

Wasserverbrauch in Nürnberg: 33 Millionen m³ p.a.

Wasserversorger
Zweckverband Wasserversorgung Fränkischer Wirtschaftsraum
zur Homepage des Zweckverbandes Wasserversorgung Fränkischer Raum

Referenzen

 
 
← München Wasserqualität                                                                                              Stuttgart Wasserqualität →
aquaself pH Wassertest