Reisewasserfilter kaufen

Wasserqualität

banner15


Tschechien Wasserqualität

Tschechien – Wasserqualität entspricht den EU-Richtlinien

Tschechien WasserqualitätDie Wasserqualität in Tschechien ist ausgezeichnet, sodass sämtliche mikrobiologische und chemische Parameter die vorgegebenen Grenzwerte stellenweise sogar deutlich unterschreiten. Das Trinkwasser wird in allen EU-Mitgliedsstaaten regelmäßig überprüft und muss gewisse Qualitätsstandards einhalten. Die Garantie der Wasserqualität kann in Tschechien und auch Daheim allerdings immer nur bis zu den individuellen Hausanschlüssen gegeben werden. Danach ist jeder Hauseigentümer selbst für die Sicherung der Leitungswasserqualität verantwortlich. Oft werden die Gefahren unterschätzt, die beispielsweise von einem Spüllappen ausgehen, der zum Trocknen über den Wasserregler gehangen wird. Bakterien und Keime können bei Fehlern im alltäglichen Handeln leicht ins Trinkwasser gelangen und gesundheitliche Schäden verursachen.

Wasserqualität in Tschechien wird regelmäßig getestet

In Tschechien bestehen nicht nur für die Wasserqualität strenge Hygiene- und Gesundheitsvorschriften, die vor allem die Überwachung der Kanalisation, die Verfügbarkeit des Trinkwassers und die Instandhaltung der sanitären Einrichtungen beinhalten. In den Bereichen Hygiene und Sauberkeit belegte die Tschechische Republik in der Vergangenheit den 6. Platz1. In der Hauptstadt Prag wird das Trinkwasser aus zwei Wasseraufbereitungsanlagen bezogen. Želivka fördert rund 75 % des Wassers aus dem Stausee Švihov und die Aufbereitungsanlage Káraný etwa 25 % aus reinem Grundwasser2. Das Grundwasser wird beim Durchsickern der verschiedenen Erdschichten mit verschiedenen Mineralien, wie Magnesium und Kalzium angereichert und gilt daher als sehr gesund.

Tschechien – Test der Wasserqualität in Naturbädern

Tschechien hat die Verbesserung der Wasserqualität – vor allem auch in den verschiedenen Badegebieten – nicht zuletzt dem kontinuierlichen Ausbau von Kläranlagen zu verdanken. Über 85 % der tschechischen Badegewässer haben bei der jährlichen Wasseranalyse der Europäischen Umweltagentur mit einem guten Ergebnis abgeschlossen3. In einigen Naturbädern und Badegebieten mussten jedoch stellenweise auch Badeverbote verhängt werden. Das zeigt, dass weiterhin Verbesserungen angestrebt werden müssen, damit die Wasserqualität in Tschechien auch künftig die Vorschriften der Europäischen Union erfüllen kann.

Urlauber in Tschechien – Wasserqualität mit Deutschland vergleichbar

Deutsche Touristen, die dieses Urlaubsland besuchen, müssen sich beim Konsum von Leitungswasser nicht umstellen. Das Trinkwasser wird von den Wasserversorgern regelmäßig kontrolliert und überwacht. Doch Folgendes ist dennoch immer zu beachten: Besonders Stagnationswasser – Wasser, das längere Zeit in der Leitung steht – ist besonders anfällig für Keime und Bakterien. Es wird daher empfohlen, das Leitungswasser eine Zeit ablaufen zu lassen und erst das frische, deutlich kühlere Wasser zu nutzen. Zusätzlich kann ein persönlicher Test die Wasserqualität in Tschechien und auch Daheim genau bestimmen. So können Verschmutzungen im Leitungswasser ausfindig gemacht und dauerhaft beseitigt werden.

Tschechien im Überblick

Fläche: 78.864 km²

Einwohner: 10.526.685    ( September 2012 )

Einwohner pro km²: 133

Wichtige tschechische Städte: Aussig an der Elbe, Brünn, Brüx, Budweis, Friedeck-Mistek, Gablonz an der Neiße, Havirov, Iglau, Jungbunzlau, Königgrätz, Karlsbad, Karwin, Kladno, Komotau, Olmütz, Ostrau, Pardubitz, Pilsen, Prag, Prerau, Proßnitz in Mähren, Reichenberg, Teplitz, Tetschen, Troppau, Zlin

Tschechische Inseln: Moldauinseln

Tschechische Städte in der Nähe von Badeseen: Dyji, Prag, Vravnov





Reisewasserfilter online