Reisewasserfilter kaufen

Wasserqualität

banner15


Türkei Wasserqualität

Wasserqualität der Türkei verbessert sich stetig

Türkei WasserqualitätDie Wasserqualität der Türkei hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert. Doch vor allem bei Abwasser- und Wasserversorgung besteht in den nächsten Jahren noch immer ein erhöhter Handlungsbedarf, wenn die Wasserqualität in der Türkei den EU-Standard erreichen soll. Doch auch in Deutschland, wo die Qualität des Wassers den hohen Anforderungen der Trinkwasserverordnung entspricht, können Verschmutzungen im Trinkwasser auftreten. Die Wasserversorger prüfen und garantieren die Qualität immer nur bis zum jeweiligen Hausanschluss. Danach trägt jeder Eigentümer selbst die Verantwortung für das Leitungswasser. Das Fatale liegt dann meist im trauten Heim verborgen: Durch veraltete oder verschmutze Leitungsrohre können Keime und Schwermetalle ins Trinkwasser gelangen, die bei dauerhaftem Konsum besonders bei empfindlichen Menschen, wie ältere Personen oder Kleinkinder, gesundheitliche Schäden verursachen können.

 

Türkei – große Investitionen für die Wasserqualität

Bis zum Jahre 2023 sollen ungefähr 50 Milliarden Euro in die türkische Umweltinfrastruktur investiert werden1, um die Wasserqualität in der Türkei auf ein Niveau zu bringen, das den EU-Richtlinien entspricht. Dazu gehört in erster Linie der vermehrte Bau von Kläranlagen. Zurzeit haben zwar 73 % der Kommunen eine Abwasserreinigung, jedoch sind nur 14 % der Gemeinden an eine Kläranlage angeschlossen. In der Türkei wird sich in den nächsten Jahren Vieles verbessern, wenn es um die Sicherung der Wasserqualität für die Zukunft geht.

 

Wasserqualität in der Türkei – gut getestet

Die Wasserqualität der Türkei hat sich in den letzten Jahren an sämtlichen Badestellen sehr zum Positiven verändert. Immer mehr Strände erhalten mittlerweile die „Blaue Flagge“ – eine internationale Auszeichnung für besondere Sauberkeit an Stränden und Wasser. Diese Anerkennung wurde in der Vergangenheit an über 350 türkische Strände vergeben2. Ausgezeichnet ist das Badewasser am Küstenstreifen zwischen Antalya und Mugla. Hier gibt es die meisten Strandabschnitte, die die „Blaue Flagge“ erhalten haben.

 

Wasserqualität der Türkei – das sollten Urlauber beachten

Das Leitungswasser in der Türkei sollte nicht zum Verzehr genutzt werden. Sicherheit bieten abgepackte Wasserflaschen aus dem Supermarkt, vor allem wenn es um die Zubereitung von Säuglingsnahrung geht. In den Zentren ist zudem das Leitungswasser oft stark gechlort, um gerade bei wärmeren Temperaturen Bakterien abzutöten. In Deutschland hat das Leitungswasser Trinkwasserqualität, sodass man auf den Kauf von stillem Mineralwasser grundsätzlich verzichten kann. Vor dem regelmäßigen Konsum sollte jedoch auch Daheim die Wasserqualität über einen persönlichen Test sichergestellt werden. Durch einen Wassertest können Verunreinigungen lokalisiert und dauerhaft beseitigt werden.

Die Türkei im Überblick

 

Fläche: 814.578 km²

Einwohner: 74.724.269    ( Dezember 2011 )

Einwohner pro km²: 91

Wichtige türkische Städte: Adana, Ankara, Antalya, Batman, Bursa, Denizli, Dyarbakir, Elazig, Erzurum, Eskisehir, Gaziantep, Istanbul, Izmir, Kahramanmaras, Konya, Kayseri, Samsun, Sanliurfa, Sivas, Van

Türkische Inseln

Alibey, Avsar, Bozcaada, Gökceada, Marmara Adasi, Pasalimani, Uzunada

Urlaubsregionen und bekannte Küsten in der Türkei:

Ägäis: Ayfon, Denizli, Izmir, Nazilli

Bucht von Antalya: Alanya, Antalya, Belek, Kalkan, Kemer, Side

Lykische Küste: Dalaman, Dalyan, Dacta, Fethyiem Kalkan, Kas, Marmaris, Sarigerme

Marmararegion: Bursa, Canakkale, Edirne, Istanbul, Yenice

 

Referenzen

 
 
← Tschechien Wasserqualität                                                     



Reisewasserfilter online